«FRIDA», das Kulturmagazin

by Edition Frida

Chur, Basel, and Zürich

Wir gründen das Online-Kulturmagazin «FRIDA», weil es Zeit ist für den Kulturjournalismus der Zukunft. Werde Teil dieser Zukunft und sichere Dir jetzt schon Dein «FRIDA»-Abo.

CHF 89’818

128% of CHF 70’000

"128 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

628 backers

Successfully concluded on 23/11/2021

Danke, Danke, Danke!By Edition Frida, on 24/11/2021

Liebe Freundinnen und Freunde von «FRIDA»

Gestern Abend um 23 Uhr gingen vierzig aufregende Tage zu Ende. Für uns eine verrückte Achterbahnfahrt, zwischen Hoffnung und Angst, obwohl der Start, den Ihr uns beschert habt, schon mal ein Höhenflug war: Nach einer Woche waren bereits 25 Prozent finanziert.

Dann aber folgten das dunkle Tal des Zweifels, kalte Füsse und schlaflose Nächte, bevor es endlich wieder heller wurde. Und wie! Eine Woche vor dem Ende war das Minimalziel bereits erreicht. Und nun, nach vierzig Tagen, haben wir mit 89’178 Franken die Ziellinie überquert.

Eure Unterstützung in diesen Wochen hat uns überrascht, beflügelt, ermutigt und sehr gefreut!

720 Kulturfreund*innen haben ein «FRIDA»-Abo gelöst, bevor das Magazin überhaupt erschienen ist. Das ist ein Vertrauensbeweis in unser Team und ein Zeichen dafür, dass der Kulturjournalismus neue Impulse verdient. Euer Zuspruch ist aber auch eine Herausforderung für uns.

Bis zum Start im März 2022 werden wir mit Energie und Fantasie – und wahrscheinlich etwas Chaos – daran arbeiten, dass «FRIDA» halten kann, was wir Euch versprochen haben: Ein Online-Kulturmagazin zu werden, das dem «wilden Herzen der Kultur» den Puls fühlt. Ein Magazin, das die Vielfalt des Kulturlebens abbildet und kritisch begleitet. Ein Magazin, das nicht die Blockbuster des Kulturbetriebs verhandelt, sondern dorthin geht, wo es wirklich interessant ist. Ein Magazin, das seinen Leser*innen die Geschichten und Persönlichkeiten hinter den Kunstwerken nahebringt. Ein Magazin, das einerseits Kulturjournalismus macht, andererseits auch Plattform für Literatinnen und Literaten, Künstlerinnen und Künstler, für die klugen Köpfe des Kulturbetriebs ist.

Es wartet also viel Arbeit auf uns, aber dank Eurer Unterstützung wissen wir nun, dass sie sich lohnen wird. Und dank Eurer Unterstützung können wir sogar eine zusätzliche 50-Prozent-Stelle auf der Redaktion schaffen. Wer für FRIDA schreiben wird, welche Projekte wir planen, das werden wir Euch im neuen Jahr, vor dem Start im März, mitteilen.

Und natürlich werdet Ihr dann Euer Login für FRIDA erhalten.

Wenn Ihr uns weiterempfehlen wollt, dann könnt Ihr dies über diesen Link tun: https://fridamagazin.ch.

Bis bald. Wir freuen uns auf Euch.

Euer FRIDA-Team

Geschafft!By Edition Frida, on 15/11/2021

Hallo zusammen

Viel früher als von uns erhofft, war es heute Mittag so weit: Wir haben das Kampagnenziel erreicht!

Dafür Euch allen, die uns bis hierher unterstützt haben, ein grosses Dankeschön. Ohne Euch wäre das nicht möglich geworden. Über 500 Unterstützer*innen haben bisher ca. 600 Abos gelöst. Damit ist klar: «FRIDA» wird im März 2022 an den Start gehen.

Für die Kampagne bleiben uns jetzt noch acht Tage Zeit. Wir nutzen diese, um weiter an unserem ambitionierten Ziel zu arbeiten: Bis im März 1000 Abonnent*innen für das Magazin zu gewinnen. Darum gilt weiterhin: Sagt doch bitte allen, die jetzt bereits von Weihnachtsgeschenken sprechen – ihr wüsstet eines, das lange Freude macht. Und falls Ihr keine solchen Menschen kennt, das Geheimnis des Crowdfundings lautet: weitersagen, weitersagen, weitersagen! teilen, teilen, teilen! Wir freuen uns auf ein Wiederlesen mit Euch! Euer FRIDA-Team

Nun kommt der EndspurtBy Edition Frida, on 09/11/2021

Liebe Freundinnen und Freunde von «FRIDA»

Es verbleiben noch 14 Tage bis zum Ziel. Und FRIDA hat bereits 80 Prozent der Zielsumme erreicht! Dafür danken wir Euch allen von Herzen und wir werden es Euch auch von Herzen heimzahlen: Mit überraschendem, spannendem und unterhaltendem Kulturjournalismus! Sofern wir denn das Ziel erreichen. Und das ist gar nicht so einfach.

Wollen wir das Crowdfunding erfüllen, müssten in der verbleibenden Zeit jeweils zehn Menschen pro Tag unser Abo kaufen. Das ist ein wenig wie beim Marathon, Kilometer 32: Das Gröbste ist durch, aber jetzt wird es richtig hart!

So brauchen wir noch eine gehörige Portion «help from our friends». Darum: Sagt doch bitte allen, die jetzt bereits von Weihnachtsgeschenken sprechen - ihr wisst eines, das lange Freude macht. Und falls Ihr keine solchen Menschen kennt: Das Geheimnis des Crowdfundings lautet: weitersagen, weitersagen, weitersagen! Teilen, teilen, teilen!

Wir freuen uns auf ein Wiederlesen mit Euch! Euer FRIDA-Team

Nun kommt der Endspurt!By Edition Frida, on 27/10/2021

Liebe Freundinnen und Freunde von «FRIDA»

Es verbleiben noch 14 Tage bis zum Ziel. Und FRIDA hat bereits 80 Prozent der Zielsumme erreicht! Dafür danken wir Euch allen von Herzen und wir werden es Euch auch von Herzen heimzahlen: Mit überraschendem, spannendem und unterhaltendem Kulturjournalismus! Sofern wir denn das Ziel erreichen. Und das ist gar nicht so einfach.

Wollen wir das Crowdfunding erfüllen, müssten in der verbleibenden Zeit jeweils zehn Menschen pro Tag unser Abo kaufen. Das ist ein wenig wie beim Marathon, Kilometer 32: Das Gröbste ist durch, aber jetzt wird es richtig hart!

So brauchen wir noch eine gehörige Portion «help from our friends». Darum: Sagt doch bitte allen, die jetzt bereits von Weihnachtsgeschenken sprechen - ihr wisst eines, das lange Freude macht. Und falls Ihr keine solchen Menschen kennt: Das Geheimnis des Crowdfundings lautet: weitersagen, weitersagen, weitersagen! Teilen, teilen, teilen!

Wir freuen uns auf ein Wiederlesen mit Euch! Euer FRIDA-Team