Haus für gerettete Tauben

di Pigeon

Bern e Basel

Damit wir weiterhin verletzten und kranken Stadttauben helfen können, benötigen wir dringend ein Tauben-Schutzhaus. Helft uns, damit wir weiterhin für die Tiere da sein können.

CHF 6’750

100% di CHF 6’750

"100 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

43 sostenitori

Concluso con successo il 30.4.2022

Schutzhaus für gerettete Stadttauben benötigt

Stadttauben sind ehemalige obdachlose Haustiere die auf uns Menschen angewiesen sind. Sie sind von Natur aus Körnerfresser. Finden in unseren Städten jedoch keine artgerechte Nahrung und ernähren sich von menschlichen Essensresten. Dadurch werden viele von ihnen sehr krank.

Aufgrund des fehlenden Obdachs und den vielen Vergrämungsmassnahmen (Spikes, Netze und andere…) werden auch viele Tiere verletzt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht denen zu helfen, die tagtäglich still direkt vor unseren Augen hungern und leiden. Wir helfen kranken und verletzten Stadttauben. Bringen diese zum Tierarzt und pflegen sie wieder gesund.

Bis jedoch eine geeignete Endstelle gefunden wird, können manchmal Monate vergehen. Die Tiere die gesund werden, blockieren so die Plätze die dringend für neue Notfälle gebraucht werden. Daher brauchen wir ein Taubenschutzhaus wo die gesund gepflegten Tiere einen sicheren Ort finden für die Zeit in der sie auf ihre Endstelle warten. So werden die dringend benötigten Krankenkäfige/Pflegestellen wieder frei um neue Notfälle aufzunehmen.

Bitte helft uns das Tauben Schutzhaus in Auftrag zu geben, damit wir weiterhin den Tieren helfen können. Auf den Fotos könnt Ihr euch einen kleinen Eindruck unserer täglichen Arbeit machen.

Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz

Weltweit leiden Milliarden von Stadttauben. Wir konnten das Leid nicht mehr ertragen und haben beschlossen wenigstens vor Ort denen zu helfen, die wir erreichen können. Jedes Lebewesen hat ein Anrecht auf Leben, Liebe, Wärme und Geborgenheit. Auch die «verhasste» Stadttaube.

Da diese Tiere einem Rufmord zum Opfer gefallen sind und von den meisten Menschen gar gehasst werden, haben wir beschlossen ihnen den Grossteil unserer Liebe zu schenken und für sie da zu sein.

Wofür brauchen wir genau das Geld

Ein Schutzhaus mit den Massen 2.0 x 2.0 x 2.50m hat einen Preis von 5’420.- PLUS + MwSt.

  • Montage Fr. 600.-

  • Lieferung Fr. 350.-

Die Häuser sind doppelwandig Isoliert. Eingangstüre und Ausgänge können individuell angepasst werden. Dach ist ebenfalls isoliert und mit Eternit eingedeckt.

Falls etwas mehr Geld reinkommt werden wir dieses für eine artgerechte und schöne Inneneinrichtung des Schutzhauses verwenden oder für die Deckung unserer monatlichen Kosten nutzen. Die sich wie folgt zusammensetzen:

Ein Einblick in unsere Ausgaben:

  • Körnerfutter: 350.- pro Monat
  • Spezialfutter Küken/geschwächte Tiere: 75.- pro Monat
  • Kropfsonden und Spritzen (für Nahrung): 45.- pro Monat
  • Einstreu/Heu: 100.- pro Monat
  • Einrichtung Pflegestelle (Käfig, Näpfe, Hygieneunterlagen, Zubehör): 80.- pro Monat
  • Tierarztkosten: Je nach Krankheit der Tiere von 400.- bis 2500.- pro Monat
  • Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel: 50.- pro Monat
  • Hygienisches Material (Handschuhe, Desinfektionsmittel): 80.- pro Monat
  • Sonstiges (Entlastungsnester, Hängematten, Wärmestrahler, Zubehör nach OP): 100.- einmalig

= Ungefähre monatliche Ausgaben: zwischen 1280.- CHF bis 3780.- CHF (grösstenteils abhängig von den Tierarztkosten und OP-Kosten)