Unser Verein liefert gratis Lebensmittel direkt an armutsbetroffene und armutsgefährdete Menschen nach Zürich, Langenthal und Bern usw. Wir kaufen 2. Klasse Gemüse und Früchte direkt beim Landwirt.

CHF 2’840

113% of CHF 2’500

"113 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

22 backers

Successfully concluded on 4/3/2021

Lebensmittel für armutsbetroffene und armutsgefährdete Menschen in der Schweiz

Wöchentlich liefere ich mit meinem Sohn Lebensmittel an Hiklfswerke in der Schweiz, Essen für Alle, nach Zürich, Langenthal und ab März 2021 auch Bern. Es ist für uns eine Herzensangelegenheit, damit einen Beitrag leisten zu können, damit bedürftige Menschen genügend zu Essen haben. Dafür benötigen wir zusätzliche Spenden, damit unser Engagement nicht an den finanziellen Mitteln scheitern wird in den nächsten Jahren.

Immer mehr Menschen in der Schweiz sind armutsbetroffen oder armutsgefährdet. Durch das Coronavirus, das weltweit eine Pandemie ausgelöst hat, wird die Armut auch in der Schweiz noch mehr zunehmen.

Gemäss Bundesamt für Umwelt/Lebensmittel vom 17. September 2018, werden rund ein Drittel der in der Schweiz produzierten Lebensmittel weggeworfen oder gehen verloren. Das entspricht einer Menge von etwa 2,3 Millionen Tonnen oder 300kg pro Person und Jahr.

Seit November 2020 ist es für mich und freiwillige Helfer eine Herzensangelegenheit, Lebensmittel an Menschen in Not liefern zu können. Bis heute haben wir ca. 5 Tonnen verteilt, die zu einem grossen Teil von Landwirten in der Region bereit gestellt wurden. Zu viele Nahrungsmittel können die Landwirte nicht verkaufen, da diese nicht der Norm oder den Vorstellungen der Grossverteiler und Konsumenten entsprechen. Das ist schlichtweg Verschwendung.

Von meinem ersparten habe ich einen Lieferwagen und Anhänger gekauft, somit kann ich nun pro Transport ca. 2,5 Tonnen Lebensmittel liefern. Deshalb ist unser Verein in Zukunft auf Spenden angewiesen, damit Menschen in der Schweiz genügend zu Essen haben. Die Spenden dienen für die Beschaffung von Lebensmitteln.

Beat Heiniger Verein Hoffnung für Menschen in Not Bärenmatte 6k 3464 Schmidigen-Mühleweg

Das Besondere an meinem Projekt

Damit Lebensmittel gerettet werden können, bevor Sie kaputt gehen oder weggeworfen werden, transportieren wir diese zugunsten bedürftiger Menschen an verschiedene Standorte in der Schweiz. Das grösste Problem besteht darin, dass viele Freunde/Bekannte aus meinem privaten Umfeld, die etwas dagegen tun wollen, die Möglichkeiten oder Ideen dazu nicht haben. Ich und freiwillige Helfer können sehr günstig Lebensmittel vom Anbieter zum Empfänger bringen, da wir die Transportkosten selber finanzieren.

Dafür brauche ich Unterstützung

Für den Kauf von Grundnahrungsmitteln beim Landwirt, Gemüse und Früchte, für Restposten oder Überschuss bei Lebensmittelgeschäften, insbesondere Teigwaren, Reis, Rapsöl, Konserven. Pro Woche benötige ich dazu ca. CHF 200.–, ab 2022 habe ich dann private Spender in Aussicht.