Darum geht’s

Jede Band kennt wohl das Problem: Man hatte einen super Mix beim Soundcheck und sobald Leute in der Location sind, ist es plötzlich anders oder aber man ist nervös oder sonst irgendwo «neben den Schuhen» und hat plötzlich ein Blackout bei einzelnen Songs.

Im Endeffekt liefert man einfach nicht die Performance, die man eigentlich liefern wollte.

Auch uns ist das natürlich bereits passiert und wir wollen dies nun mit einem In-Ear-Monitoring-System verhindern.

Wenn ihr uns dabei helfen würdet, uns den Traum eines In-Ear-Monitoring-Systems zu erfüllen, würden wir uns sehr freuen!

Das Besondere an meinem Projekt

Eine EP wurde herausgebracht, ein Musikvideo ebenfalls und unser erstes Album ist in Produktion - all dies haben wir mit unserem eignen Geld, Spenden von unseren unglaublich tollen Unterstützern und Gönnern oder unserem Gespartem, in dem wir jeweils wöchentlich für einander kochen, anstatt Essen in den Bandraum zu bestellen, finanziert.

Durch unsere EP haben wir die Möglichkeit erhalten, eine 2-wöchige Tour zu machen (mehr Infos dürfen wir leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt geben) und mit den nun wieder anlaufenden Konzertmöglichkeiten hoffentlich auch das Eine oder Andere Konzert.

Diese Chance wollen wir natürlich bestmöglichst nutzen, sind uns aber einig geworden, dass hierfür ein In-Ear-Monitoring-System fast unabdingbar ist.

Allerdings sind wir aktuell an einem Punkt, an dem wir ohne Fremdfinanzierung leider nicht mehr weiter kommen, weshalb wir uns an euch wenden.

Dafür brauche ich Unterstützung

Das gesammelte Geld würden wir für Folgendes einsetzen:

  • 1x Behringer X32 Rack
  • 2x Sennheiser ew IEM G4 Twin E-Band

Mit diesen Dingen hätten wir alles, was wir bräuchten:

  • Einen Mix nach aussen, den wir lediglich noch der Location-Grösse anpassen müssten
  • Einen Mix für jeden von uns, der stets perfekt stimmt und uns auch bei einem Blackout hilft zu wissen, wo wir sind
  • Ein Metronom