Der Film in Kürze:

Bei diesem einzigartigen Projekt handelt es sich um einen Kurzfilm, in einem sehr speziellen Friseursalon, der sich im Stadtteil San Telmo in Buenos Aires, Argentinien befindet. Neben der speziellen Atmosphäre, welcher dieser Ort bietet, stellt sich schnell heraus, dass in diesem Ort mehr geschieht, als dass nur die Haare geschnitten, geföhnt und gefärbt werden. Eine Fiktion, deren Geschichte zeigt, dass uns der Alltag immer wieder von neuem überraschen kann.

Wie kam es zu diesem Projekt:

Jedes Jahr findet an der «Universidad del cine» in Buenos Aires einen Wettbewerb statt der sich «Curricular» nennt. Nun habe ich schon zum dritten Mal in Folge diesen Wettbewerb gewonnen und bin nun auf der Suche nach der nötigen finanziellen Unterstützung. Ich habe bereits das gesamte Filmteam zusammengestellt um diese Geschichte mit all denen teilen zu können, welche Freude an der Kunst haben und mit jenen, welche Lust haben, diese speziellen «momentos» die ich in Buenos Aires erlebe, mitzuerleben.

Wovon handelt der Film:

Die Geschichte handelt von einem etwas verlorenen jungen Mann, der seinen Alltag lebt, ohne wirklich sich selbst sein zu können. Ein junger Mann, welcher wie wir alle Leidenschaften und Vorlieben hat, die er nicht ausleben kann bis zu jenem Tag, an welchem er zufälligerweise auf den Coiffeursalon «Jopo» stösst. Schnell wird klar, dieser Ort zieht Noah nicht nur an, weil er einen neuen Haarschnitt braucht, sondern weil die beiden Coiffeure Alfredo und Santo eine ganz spezielle Art haben, das Leben zu betrachten und sich auszuleben. Und so folgt ihnen Noah, ohne gross zu merken, was es mit diesem Ort auf sich hat. Die Geschichte und die Art diese zu filmen, basiert auf persönlicher Erfahrung, welche ich in Buenos Aires immer wider erlebt habe. Gesucht werden die kleinen Dinge, welche einen im Leben inspirieren und immer wieder überraschen. Und wer sucht, der findet!

Ein Blick ins Projekt:

Das folgende Video sollte euch einen kleine Einblick der unglaublichen Atmosphäre «Jopo's» geben. Gefilmt wurde dieser für die Wettbewerbseinreichung meines Projektes an der Universität. Ich hoffe ich kann euch mit dieser kurzen Szene, meine Begeisterung, Kreativität, aber auch Professionalität für dieses Projekt zeigen!

Mehr Infos zur Filmproduktion:

Neben den Rollen der beiden Coiffeure, welche von den Inhabern des «Jopo-Coiffeursalon» übernommen werden, tauchen drei weitere Persönlichkeiten auf, die von professionellen Schauspielern gespielt werden. Dank des Gewinns des Wettbewerbes stellt die «Universidad del Cine» fast das sämtliche technische Equipment zur Verfügung.  Dieses beinhaltet eine RED Kamera (professionelle hochauflösende Filmkamera), ein Steadicam (Vorrichtung um die Kamera auch in Bewegungen Stabil hält), Objektive, Schienen und Beleuchtung. Ein professioneller Film bringt jedoch viele weitere Kosten mit sich, wie zum Beispiel die Miete der Lokalität, die Bezahlung der Schauspieler, das Catering, die Kostüme, das Szenenbild etc. Um diese Kosten decken zu können, bin ich auf eure Hilfe angewiesen. 

Mehr zur Filmtechnik:

Wir haben uns entschieden, dieses spezielle Projekt, auch auf eine aussergewöhnliche Art zu filmen. Der gesamte Kurzfilm wir mit einer Steady Cam gefilmt, was uns unglaubliche Kamerabewegung erlaubt. Im folgendem Video möchte ich euch einen kleinen Einblick gewähren, damit Ihr eine Vorstellung davon habt, wie solche Bewegungen aussehen können. Enjoy!!!

Ich bin davon überzeugt, euch mit meinem Film ein unglaubliches Erlebnis bieten zu können.