Das Theater am Akademischen Gymnasium Wien feiert im Herbst 2019 sein fünfjähriges Bestehen. Das Stück für Produktion #5 bleibt vorerst noch ein Geheimnis...

Unser Anliegen ist es, innovative Interpretationen und Gestaltungsansätze für Bühnenstoffe der griechischen Antike zu finden. Das geschieht durch eine rege Auseinandersetzung mit den Ausdrucksmitteln und ästhetischen Spielarten der Griechischen Tragödie, die genreübergreifende Gegenüberstellung und Verknüpfung überlieferter Texte und moderner Adaptionen, das Aufspüren von Aktualitätsbezügen und psychologische Reflexion der mythologisch aufgeladenen Geschichten.

Picture 5dd18499 bd3a 4a57 b3c1 72c3d581608ePicture 4cfc7331 76b7 46e2 9aca c3924551ed53Picture 21096cec 6c79 457b 961e 7968d1ffe2cfPicture e277b815 4f2e 4dbf bd15 80ebefbded0b

#5

Das Theater am Akademischen Gymnasium Wien hat sich 2014 der Fortführung und Neuausrichtung der Tradition des am Akademischen Gymnasium begründeten Griechischen Theaters verschrieben. Nach erfolgreichen Aufführungen von «Die Orestie» (Aischylos), «Medea» (Euripides, Franz Grillparzer, Heiner Müller), «Namenlos» (nach Homer) und «O schweigt» (Georg Zlabinger) soll diesen Herbst bereits Produktion #5 auf die Bühne gebracht werden. Den Stücktitel verraten wir Anfang Juni nach Abschluss des Crowdfundings…

Aufführungen: September 2019 / Festsaal, Akademisches Gymnasium Wien (Beethovenplatz 1, 1010 Wien)

  • Regie: Georg Zlabinger
  • Bühne: Martin Zlabinger
  • Kostüm: Angelika Pichler
  • Licht: Frank Storm

mit Theophil Elia Colarusso, Josefine Ebner, Sebastian Tizian Egger, Jan Simon Frühwald, Sarah Caroline Jakobsohn, Julian Katerl, Lisabeth Pimenov, Annabell Salapa, Esther Stipanits, Til Tuppy, Pia Welser, Paul Wiborny, Rupert Wimmer, Barbara Zenker

Picture 33c1d2c7 5cd6 4630 9477 cd4b09c65648Picture ffc37e7c 7fb6 427a a1be 1cd409c5b491Picture 9147bfcb 62e0 4774 8a74 de6b6d30184ePicture 854d7dfc b704 49ff b45e 1eed32facb82Picture e5af410b 8dba 4c27 91e9 071be83001afPicture 0a2eb003 1f53 4af7 9658 d7c6e8c26375Picture e074f6eb 417a 4902 98fd c4b217b599c7Picture 67c68936 3d16 49fa 87df 8de67eef7388

Wir benötigen eure Unterstützung!

Da die Finanzierung des eigeninitiierten Theaterprojekts ausschließlich auf Eigenmitteln aufbaut, wäre das Zustandekommen der bisherigen 4 Produktionen ohne großzügige Eintrittsspenden bei den Aufführungen nicht möglich gewesen. Der durch das Crowdfunding erreichte Betrag kann unserem neuen Vorhaben schon vorab entsprechende Absicherung geben.

Aufbauend auf der Gründungsidee des Griechischen Theaters setzt sich unser Team aus SchülerInnen/AbsolventInnen des AkG Wien und aufstrebenden jungen SchauspielerInnen und Theaterschaffenden zusammen, die gänzlich unentgeltlich arbeiten. Weil wir davon überzeugt sind, dass Theater ein allumspannendes Gesamterlebnis bieten soll, steht neben dem Anspruch an die schauspielerischen Leistungen auch das nachhaltige Bemühen um hohe Qualitätsmaßstäbe für Bühne, Kostüm, Ton- und Lichtdesign. Zur Verwirklichung einer im Rahmen der örtlichen Möglichkeiten und vorhandenen Ressourcen hochwertigen Ausstattung fallen unweigerlich Kosten an. Nur durch ein erfolgreiches Crowdfunding kann die hohe Qualität der Gestaltung der letzten Produktionen weitergetragen werden.

Die für das Fortbestehen des Projekts essenziellen Spendenbeiträge werden erst durch einen großen Publikumszulauf möglich. Zur Erzielung von Reichweite und für die entsprechende Bewerbung der Produktion in verschiedenen Kanälen ist jede Unterstützung überaus wichtig.

Picture ffa95090 4b7f 46ac 95f0 715055f49794Picture d796b196 c210 4387 9bf4 70a01762438cPicture 6cd6df34 3517 4b2c b64e 785fa0ec7c2ePicture 1d59449f 73c1 4379 8b31 ffb1199add73Picture bf44d0d9 4872 462a 9d35 6b47403aeb1fPicture d259b102 377a 48e8 97b2 86369579dfaaPicture a1cf3f91 24a1 45e5 ab51 41632543219e