Miterleben und unterstützen

Der Regionale Jugendchor – was ist das eigentlich?

Wir sind etwa 100 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahre alt, wohnen in der Ostschweiz und in Liechtenstein, besuchen eine Rudolf Steiner - oder Waldorfschule und haben jede Woche «Chor», d.h. unser Musiklehrer/-lehrerin arbeitet mit uns stimmbildnerisch und bereitet mit uns ein grösseres klassisches oder modernes Chorwerk für ein Konzert vor. Was das bedeutet und wie viel es uns persönlich bringt, das merken die jüngeren Teilnehmer oft erst im Lauf der Zeit, wenn das grosse Genieren vorbei ist und man frei zu sich selbst stehen kann. Weil wir dieses Jahr ein besonders junger Chor sind, bekommen wir noch etwas Verstärkung durch «Grosse» aus Basel. An den jeweiligen Konzert-Orten tritt auch immer ein Kinderchor aus der «einheimischen» Schule als innere Stimme des Opherus auf, d.h. dass überall das gleiche Konzert stattfindet, nur jedes Mal mit einem anderen Kinderchor.

Picture aec93ab3 1356 45ab acb5 a17b316c58b5Picture 8cd79c45 b590 48aa 84f6 5af25294eba5Picture faa0ae5d f96a 403f ac25 9e62ddbd9609Picture b70f415f ee28 48c3 9c28 48e4d2e6bc44Picture b182f416 46a7 4541 8876 aa0a2af08945Picture abf48158 4ff3 4dd0 aca4 c8d4e6ee56e4Picture b46877fa 3219 4aaf baa9 0324ac4c56c4Picture 8e5c5b0f 415d 47f8 b796 aa461bd13336Picture 378f5ea6 bc85 4e20 adb6 19ae42c02a60Picture 4831930a d891 4aca a841 3c8b189b8d91Picture 6bcf0f91 c79d 4011 b56b a4becac88f41Picture 251cd4f8 e37d 49a7 af1e 8c9e460d85cfPicture 690b4c50 cc60 4de3 832f 3f9d432483a4Picture 3f9a351a 4035 44e6 b903 d26625a715d6Picture f183eceb 652a 45b6 980a 147ee93bf598

Eine jugendliche Uraufführung und 100 Jahre?

Zum Inhalt:

Eigentlich ist die Geschichte, die der Komposition von Peter Appenzeller zugrunde liegt, eine modernisierte Version der Christopherus-Legende, die von einem Riesen erzählt, der dem mächtigsten König der Welt dienen will, sich hinaufdient, bis er beim Teufel angestellt ist und dann merkt, dass auch der nicht der Mächtigste ist. Den aber findet er erst viel später in Gestalt des Christus-Kindes …. Unsere Kantate «Opherus» erzählt in Worten von Rose Aggeler dieselbe Geschichte, gibt aber den Herrschern dieser Welt und ihren «Followern», bzw. Anhängern viel Raum; der Teufel der Legende erscheint nicht, dafür Machtgierige, die sich nur vor etwas fürchten: vor Menschlichkeit und Liebe. Diese Geschichte finden wir alle sehr wichtig, denn: wer wem warum dient, das geht jeden an. Unser Alltag ist voll davon, dass wir, ohne es zu wissen, ganz verschiedenen «Herren» dienen, ob wir wollen oder nicht.

Die Musik:

Peter Appenzeller hat dem Regionalen Jugendchor eine eigene Fassung der Kantate «Christopherus» sozusagen auf den Leib geschneidert. Seine Musik ist eng mit dem Text verbunden und gibt diesem neue Tiefe und besondere Aspekte. Eine Musik unserer Zeit, welche Rhythmen aus verschiedenen Volksmusiken in eingängige Melodien bringt, archaische Momente hat und manchmal auch Spätromantisches antönt. Sie klingt lange nach.

100 Jahre Waldorf – was heisst denn das?

Im September 1919 hat der Direktor der Waldorf Astoria Zigarettenfabrik in Stuttgart, Emil Molt, für die Kinder seiner Arbeiter eine Schule gegründet. Als konzeptionellen Leiter hat Molt Rudolf Steiner beigezogen, mit dessen Ideen er bereits vertraut war. Diese Schulgründung war ein Werk des Friedens, eine Antwort auf das soziale Elend und auf die Katastrophe des ersten Weltkriegs. Sie sollte sich völlig frei von staatlichen Einflüssen der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen widmen und ihnen durch den gleichmässigen Umgang mit Wissenschaft, Kunst und Handwerk ermöglichen, sich selbst und ihren ganz eigenen Weg zu finden. Daraus wurde eine weltweite Bewegung. In diesem Jubiläumsjahr tauschen wir von Schule zu Schule rund um den Globus Postkartengrüsse aus.

Unsere Eltern haben diese Schule für uns gewählt und wir sind stolz darauf, dass wir auf besondere Art lernen und in ganz besonderen Fächern unterrichtet werden, - auch wenn wir es manchmal unbequem finden, - wie z.B. den Chor. Auch dabei gilt: «Learn to change the world», - mich selbst inbegriffen.

Picture f5c43a19 fd9a 4cec adf7 fde3cc5dc95cPicture e9a9e99e d07f 4f0a b175 dc6ef89ddfcbPicture 96b6e75a 7685 46e6 9fb9 4d4f907c1d3ePicture 61a8d05a 71d5 4855 8365 68679c75fc89Picture d83e700f c633 4062 8d8e 8b116304a606

Helft mit, dass die Konzerte ein Fest werden!

Wofür wir eure Spenden brauchen

Wir werden von sechs wunderbaren Instrumentalisten begleitet , die seit Jahren immer wieder mit uns zusammen arbeiten. Fünf grossartige Solisten singen die Solopartien der Opherus-Kantate, - ihnen und unserem Komponisten möchten wir ein einigermassen angemessenes Honorar bieten können.

Wir dürfen in schönen Gebäuden auftreten, - Flügel müssen gemietet werden, - das sind keine verhandelbaren Kosten

Wir reisen zu unseren Konzertorten per Bahn und Bus und möchten diese Ausgaben nicht unseren Eltern zumuten, sondern aus dem Chorbudget begleichen.

Vor den Konzerten findet jeweils am Ort noch eine Probe statt, dazwischen brauchen wir eine kleine Verpflegung.

Wir gestalten ein Programm- und Textheft, das sollte noch gedruckt werden. Und sollte das Wunder geschehen, dass wir so reichlich beschenkt werden, dass etwas übrig bleibt, werden wir uns riesig freuen und das Geld für das Projekt 2020 auf die hohe Kante legen.

Picture cc070015 5506 4775 b309 9ae54e12326aPicture e86b93d5 b0bc 46d3 aebb 965b04b82405Picture 4ab32050 076d 4211 8866 f21686b0528dPicture 5cb994b4 b083 47c5 a7db 994cad301eb4Picture 4144e792 ecf6 40c0 90f9 5dbabbbcef4fPicture d3d8db67 a994 4400 b9b6 91d6fa32a59cPicture 3880ee3e 5fdc 48e5 849e 9f95be976643Picture 6ef69d94 5af5 4177 9b09 f14c72ef27b4Picture c1dc8ae9 02e5 4677 ab00 6b2306e879fePicture 3459e3de 6300 4b69 9243 d2c421d715cfPicture 0b26e0d0 05c6 4419 aac7 7848a3d68c18