Darum geht’s

Deine/Ihre Unterstützung ermöglicht drei neue, spannende Produktionen mit Uraufführungen im Jahr 2020. Ich entwickle zusammen mit talentierten jungen Menschen und arbeite eng mit ausserordentlichen Künstler*innen aus anderen Sparten. Es steckt von uns allen viel Herzblut darin! Die folgenden drei Produktionen werden unterstützt:

  1. «Der Politmord an der Tänzerin mit Maske»: Tanztheater zum Leben von Oda Schottmüller, die Tänzerin, Bildhauerin und Widerstandskämpferin im Nazideutschland war und die für letzteres mit ihrem Leben zahlen musste. Es tanzen und spielen 14 Jugendliche, die Pianistin Karin Jampen begleitet das Stück mit live Musik. Aufführungen im Juni 2020.
  2. «Eine Million! Nein, nicht Geld, sondern Jahre!»: 18 Kinder tanzen und spielen zum Thema Zeit. Die Zeit ist ein kostbarer Schatz, der sich nicht fassen und nicht kaufen lässt. Können wir uns körperlich, tänzerisch und musikalisch die Dimension einer Million Jahre vorstellen? Ausgehend von dieser Frage experimentieren wir in grossen Dimensionen und entwickeln daraus die neue Bühnentigerproduktion. Vier Aufführungen am 20.3.-22.3.2020, Theater der Jungen Bühne Bern.
  3. «SONGS»: mit Livemusik von Lucas Balegno und Naomi Andrist, 38 Kinder und Jugendliche tanzen. Die choreografischen Arbeiten basieren auf einem Dialog zwischen Lied und Tanz. Drei Aufführungen am 20.3.-22.3.2020, Theater der Jungen Bühne Bern.
Picture 919a08a5 39c2 4e84 909c d6d6a7983965Picture 39cd052b 2e4d 430c ae24 17feb7320b77Picture d92cffe1 e792 4de1 8e14 5ac37e55abddPicture e889594d 6ecc 4c94 9cbc 1a48641ab86c

Das Besondere an meinem Projekt

Seit über 10 Jahren realisiere ich in Bern und auch auf internationalen Bühnen interdisziplinäre Kunstprojekte für ein breites Publikum. Gemeinsam mit jungen Tänzer*innen im Alter von 5 bis 21 Jahren erarbeite ich jedes Jahr neue Projekte. Unter meiner künstlerischen Leitung arbeiten zudem professionelle Kunstschaffende aus zeitgenössischem Tanz, Musik, bildender Kunst und Lichtdesign mit. Meine Projekte sind kreativ, und ich arbeite auf einem hohen tänzerischen Niveau. Künstlerische Qualität und generationenübergreifende Arbeit sind mir wichtig. Meine Arbeit bekommt viel Anerkennung. Im Jahr 2017 habe ich den Kulturvermittlungspreis des Kantons Bern gewonnen.

Picture caeb4f27 ac34 478a 849f a77cb1d2c9fePicture 4e5768b6 4d13 4d4e b4ee af9d4d1b2267Picture 9d2c45f4 5536 4dff 8930 b66e18181784

Dafür brauche ich Unterstützung

Es ist sehr schwierig, Kulturfördergeld zu erhalten. Meine Projekte erfordern zeitaufwändige Recherchen, eine komplexe Organisation, das Ausarbeiten von Tanzpartituren und die Kooperation mit andern Kunstschaffenden. Die Beiträge, die von den Eltern der an den Projekten beteiligten Kinder und Jugendlichen bezahlt werden, decken nur einen Bruchteil dieser Kosten. Deine/Ihre Unterstützung ermöglicht die drei oben beschriebenen Produktionen mit Uraufführungen im Jahr 2020. Das Crowdfunding deckt 35% der Finanzierung, die restliche Finanzierung wird mit den Unkostenbeiträgen, Stiftungsbeiträgen und ehrenamtlicher Arbeit gedeckt.

Content