Über das Projekt

Wir sind die Schweizer Organisation FRAGILE Suisse und setzen uns für Menschen mit Hirnverletzung und ihre Angehörigen ein. Gemeinsam mit Juuzerinnen und Juuzern aus unserem Juuz-Kurs sowie den bekannten Juuz-Profis Bernhard Betschart und Natalie Huber möchten wir eine CD realisieren.

Jodeln oder «juuzen» hebt die Laune, ist gesundheitsfördernd und kann besonders für Menschen mit Aphasie (Störung des Sprechvermögens) eine Möglichkeit sein, sich ohne Stress ausdrücken zu können. Mit deiner Hilfe können wir die CD-Produktion finanzieren.

FRAGILE Suisse unterstützt und realisiert zahlreiche Projekte, in denen Betroffene im Mittelpunkt stehen. So wie diese Juuz-CD. Der Erlös aus dem späteren CD-Verkauf kommt vollumfänglich den Angeboten und Dienstleistungen von FRAGILE Suisse zugute.

Picture 86f7f478 4c8a 4711 a900 6abf6c61e86dPicture cb1724c7 68bf 49ec bac1 8d1e55b9b6c1Picture a9cac33f f8d0 4c4b b0a0 3fbf214a8d93Picture c7b2bf47 52c3 4ee8 b520 21614536a88e

Das Besondere am Projekt «Juuz-CD»

Die Juuz-CD wird mit Juuzerinnen und Juuzern aufgenommen, die selbst an den Folgen einer Hirnverletzung leiden oder Angehörige von betroffenen Personen sind. Die CD soll auf das Thema Hirnverletzung aufmerksam machen und Betroffene für das Juuzen und die Juuz-Kurse von FRAGILE Suisse begeistern.

In der Schweiz leben über 130’000 Menschen mit einer Hirnverletzung. Es gibt aber nicht DIE Hirnverletzung. Jede Hirnverletzung hat eine andere Ausprägung und wirkt sich anders auf das Leben der betroffenen Person aus. Diese unterschiedlichen und oft unsichtbaren Folgen erschweren es den Personen im Umfeld, sich einzufühlen und Verständnis aufzubringen. Die Juuz-CD soll deshalb auch ein Bewusstsein für diese unsichtbaren Folgen schaffen.

Weshalb Juuzen?

«Ich kann mich beim Juuzen wieder erden.» Betroffener und Juuz-Kurs-Teilnehmer

Für Menschen mit Hirnverletzung, besonders aber für Menschen mit Aphasie, ist das Juuzen eine Möglichkeit, sich ohne Stress ausdrücken zu können. Generell fördern Singen und Musik die soziale, psychische und körperliche Gesundheit. Denn die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers werden schon nach 20 Minuten Singen aktiviert, das Stresshormon Adrenalin abgebaut und die Sauerstoffversorgung der Organe verbessert. Diese Art des Gesangs fördert die tiefe Bauchatmung, die wiederum Sauerstoff und Energie für den Körper liefert und die Achtsamkeit schult. Zudem wirkt sich das Juuzen positiv auf die Alltagsbewältigung aus. Ziel beim Juuzen ist es, Leichtigkeit und Lebendigkeit zu spüren.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Die Produktion einer CD ist sehr anspruchsvoll und benötigt viele Ressourcen. Neben den engagierten betroffenen Juuzerinnen und Juuzern und den beiden Kursleitenden Natalie Huber und Bernhard Betschart, mit deren professionellen Hilfe die Produktion erst möglich ist, möchten wir das Geld auch für die Grafik, die Kosten des Tonstudios, etc. einsetzen. Jeder Beitrag ist deshalb eine wertvolle Beteiligung am Projekt! Das Geld der Kampagne wird zu 100 Prozent zur Deckung der Realisations- und Produktionskosten verwendet.