Kindergärten in der Ukraine

by joelsuter20

Riwne

Im Rahmen meiner Maturaarbeit sammle ich Spenden für die Renovierung von Kindergärten in Rivné (Ukraine), welche aus Sicherheitsgründen im Angriffsfall in die Keller verlagert werden müssen.

CHF 8’095

161% of CHF 5’000

"161 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

43 backers

Successfully concluded on 17/9/2022

Sicherheit für die Kinder in den Kindergärten von Rivné.

Mein Name ist Joel Suter. Im Rahmen meiner Maturaarbeit sammle ich Spenden für den Verein «Herz für Kinder». Dieser ist zurzeit damit beschäftigt, den Kindern in der Stadt Rivné, im Nordwesten der Ukraine, eine sichere Umgebung zu ermöglichen. Da die Keller im Fall von Luftangriffen ein sicherer Rückzugsort sind, müssen diese kinderfreundlich und sicher ausgebaut werden. Die Keller dieser Kindergärten sind in miserablen Zuständen. Sowohl Schimmelpilze als auch Asbest, welcher teilweise in dem Sandboden der Keller enthalten ist, stellen ein grosses Risiko für die Gesundheit der Kinder dar. Ebenfalls fehlt es in den Kellern an zeitgemässen sanitären Anlagen.

Leben ist ein Grundrecht

Unweit von uns leben viele Kinder in der Ukraine mitten im Krieg. Mehrmals täglich hören sie das ohrenbetäubende Geheul der Bombenalarme und müssen Schutz suchen. An einen normalen Kindergartenalltag wie in der Schweiz ist dabei nicht zu denken. Ziel ist es, die Keller und Untergeschosse möglichst vieler Kindergärten auszubauen und mit der notwendigsten Infrastruktur auszustatten. In den behelfsmässigen «Schutzeinrichtungen» können die Kinder unterrichtet und mit Essen versorgt werden. Ebenso wird es für die Kinder Plätze zum Schlafen, Toiletten und Waschmöglichkeiten geben. Gemeinsam können wir den Kindern nicht nur einen lebensnotwendigen Schutz bieten, sondern auch einen einigermassen normalen Tagesablauf – weil Leben ein Grundrecht ist. Jeder Franken zählt.

Zustände der Kindergärten zurzeit

Hier sehen Sie Bilder aus den Kellern der Kindergärten, wie sie momentan aussehen und in welchen die Kinder zurzeit teilweise Tage und Nächte lang ausharren müssen.