Darum geht’s:

Der Kinderzirkus Confetti ist ein Non-Profit-Projekt und wurde im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Im Kinderzirkus Confetti zeigen Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 19 Jahren ihr sportlich-humoristisches Talent und dürfen sich nach Herzenslust unter fachkundiger Anleitung austoben. Der Zirkus Confetti hat 60 junge Mitglieder, die bis zu dreimal wöchentlich in den Schulturnhallen der Stadt Villingen-Schwenningen trainieren.

Eine ganze Familie hat sich der Arbeit mit den Kindern verschrieben, allen voran unsere zertifizierte Bewegungstrainerin Larissa, unterstützt von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Die Eltern sind zufrieden, dass ihr Nachwuchs sinnvoll seine Freizeit verbringt und dabei gut betreut wird.

Picture 4fc69526 0849 4a0c 9261 eaeba90c7c80Embedded 59977ca9 bde6 4c56 b3a8 dbf7cd176388

Das bringt’s

Teamgeist und sportliche Fitness werden groß geschrieben. Die Kids lernen Disziplin, Selbstbeherrschung und müssen ihre Freizeit nicht auf der Straße oder vor dem Computer verbringen, sondern werden in freundlicher Atmosphäre versorgt, gefordert und gefördert. Einige junge Sportler machen atemberaubende akrobatische Kunststücke, wie in den Videos zu sehen. Sogar kleine Schlangenmenschen sind dabei. Kontorsion nennt sich diese Übung, die bei entsprechender körperlicher Voraussetzung, Skelett und Muskeln stärkt.

Das viele Training verdient einen kräftigen Applaus, deshalb treten die bunt kostümierten Kindergruppen als Zirkus Confetti bei öffentlichen Veranstaltungen auf. Damit diese Vorstellungen gut gelingen, wird lange geprobt. Für das alljährliche Weihnachtsspektakel führt der Zirkus Confetti seit vier Jahren verschiedene Märchen auf. In diesem Jahr wird das Märchen «DUMBO» von den Kindern und Jugendlichen mit viel Enthusiasmus einstudiert. Sieben Monate lang proben sie für ihren großen Auftritt vor ganz großem Publikum. 400 begeisterte Gäste hatte die Gala-Vorführung im letzten Jahr. Die Presse überschlägt sich regelmäßig mit Lob und titelt: «Kleine Artisten, ganz groß» oder «Zirkus Confetti beeindruckt mehr als 300 Zuschauer». Die öffentliche Aufführung kostet keinen Eintritt.

Picture 5e8c217d 693b 41ee 87ae 7ad4012f1168Picture a07bee95 034c 41d2 9754 deaf993484f5Picture a20b4620 7296 4926 b691 9254ef06cd91Picture fc77f0ed 30a0 457c a093 d081835df40cPicture b6da3861 27a9 4101 b774 7fde1a14226fPicture 43cd5fc6 c659 425a 93f6 b53d88e9177aPicture cc79f533 acbd 4150 b4d7 f715130710d1Picture c0affd0a a12f 4337 9490 643e76bcf7aaPicture 578d3e59 fa96 434f acc4 b783b1bda3f6

Applaus ist das Seelen-Brot der Künstler ...

…finanzielle Zuwendung ist das notwendige Brot für das Überleben. Im Vordergrund steht das Wohl der Kinder. Hierfür opfern die Betreuer und Trainer viel Zeit, Herzblut und Können. Lob ist wichtig und motiviert den sportlichen Nachwuchs, weiter zu machen. Die Arbeit mit und für Kinder ist erfüllend, kostet aber Geld.

Darum brauchen wir deine Hilfe

Der Zirkus Confetti finanziert sich ausschließlich aus Fördermitteln und Spenden und freut sich über jede Zuwendung, weil das öffentliche Budget sehr begrenzt ist und keine großen Sprünge zulässt. Die Kostüme werden von den Eltern geschneidert, doch über die Hilfe einer Schneiderin würde sich der Zirkus Confetti sehr freuen. Für die Bühnenauftritte fehlt noch eine passende Kulisse. Eine Musikanlage, Mikrofone und Beleuchtung werden ebenfalls dringend benötigt. Auch würden wir gerne 1 bis 2 male im Jahre mit den Kindern in den Zoo gehen oder den Wald erforschen. Insgesamt fehlen derzeit noch ca. 10’000 Euro, um all diese Anschaffungen zu tätigen.

Die erwachsenen Zirkusmitglieder und die befreundeten Eltern wissen sich bislang gut zu helfen. Als Bühnenlicht dienen Baustrahler. Bunte Tücher und selbstgemalte Plakate bilden den Hintergrund. Die private Anlage sponsert und bedient Freund Dieter. Jedes Jahr wird die Weihnachts-Show größer, besser und schöner. Dafür sollte auch die Ausstattung mithalten können.

Content

Das bekommst du

Nach Unterstützerhöhe gestaffelt erhält jeder Unterstützer ein Geschenk. Gern dürfen die Sponsoren weitere Prämien vorschlagen.