Kombi ist ein Bildungs- und Tandemprojekt für und mit Menschen, die von einem negativen Asylentscheid betroffen sind. Gemeinschaft statt Isolation!

CHF 32’873

102% of CHF 32’000

"102 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

229 backers

Successfully concluded on 21/1/2022

Mitten ins HerzBy Solinetz, on 31/03/2022

Liebe Unterstützer:innen

«Die Stimmung hat etwas von einem Speeddating. Doch heute geht es im Saal an der Stauffacherstrasse um etwas anderes als um die Liebe. Mitten ins Herz wird mich deshalb nicht der Beginn einer romantischen Geschichte, sondern die Schicksale der hier anwesenden Menschen treffen.» So beschreibt eine Journalistin von Tsüri.ch ihren Eindruck von unserem Projekt «Kombi» am ersten Gruppenabend.

Ein starker Artikel, der unser Projekt schön porträtiert: https://tsri.ch/zh/nothilfe-asyl-abgewiesene-asylsuchende-solinetz-projekt-kombi.ezO0KfNxIKRxmp62

Ihr Beitrag hat dieses Projekt möglich gemacht. Dafür danken wir! Herzlich grüssen Hanna Gerig und Jenny Steiner fürs Kombi-Team

PS: Am zweiten Gruppenabend gestern konnten die Teilnehmenden bei einem Rundlauf zehn Organisationen und ihre Angebote kennenlernen. Es war wieder eine sehr lebhafte, gute Stimmung!

Wir sind fulminant gestartetBy Solinetz, on 16/03/2022

Liebe Unterstützer:innen

Letzte Woche ist das Projekt Kombi fulminant gestartet! Fast 90 Leute versammelten sich zum ersten Gruppenabend an der Stauffacherstrasse, dreizehn Kinder gaben den Kinderbetreuer:innen alle Hände voll zu tun; mehr als 30 Kombi-Paare haben sich gefunden und sind ein erstes Mal miteinander ins Gespräch gekommen. Viele haben sich mittlerweile auch schon für eine gemeinsame Aktivität getroffen, wie wir hören. Was für eine Freude!

Und 30 abgewiesene Asylsuchende, die seit Monaten oder gar Jahren die Notunterkunft kaum verlassen konnten, haben nun für ein halbes Jahr neue Möglichkeiten, da sie zusätzlich zur Vernetzung mit solidarischen Menschen neu ein Monatsabo erhalten haben – diese Ticketausgabe ist dank Ihrer Spende möglich. Danke herzlich nochmals!

Nun sind wir schon gespannt auf die weiteren Gruppenabenden, an denen kostenlose Unterstützungsangebote vorgestellt und juristische Themen besprochen werden.

Herzlich grüssen Hanna Gerig und Jenny Steiner fürs Kombi-Team

PS: Die Belohnungen haben wir nicht vergessen. Sie hören von uns!

39 Freiwillige!By Solinetz, on 23/02/2022

Liebe Unterstützer:innen

Sie haben Kombi mit einer Spende unterstützt. Wir möchten Sie deshalb darüber informieren, wo wir stehen und wie es weitergeht.

Nachdem uns bereits der Erfolg des Crowdfundings sehr gefreut hat, sind wir heute überwältigt von der grossen Anzahl an Freiwilligen, die sich für das Projekt angemeldet haben. 39 Personen sind bereit, sich für ein halbes Jahr auf das Abenteuer Kombi einzulassen. Am 9. März, dem ersten von sechs Gruppenabenden, werden sich alle Kombipaare kennenlernen. 39 Freiwillige und 39 Menschen, die von Nothilfe leben, kommen zusammen! Und zusammen bilden sie für ein halbes Jahr eine Gemeinschaft – ganz im Zeichen von Austausch, Weiterbildung und mehr Sichtbarkeit!

Wir sind wahnsinnig gespannt auf diesen ersten Gruppenabend (an dem übrigens Ihre Spende zum Einsatz kommen wird, wenn wir die 9-Uhr-Abonnements für die Menschen aus der Nothilfe bezahlen)! Wir werden Ihnen nach dem ersten Gruppenabend wieder berichten.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Solidarität! Fürs Kombiteam grüsst herzlich Hanna Gerig

PS: 453 Fachpersonen aus Medizin, Psychotherapie und Psychologie veröffentlichten diese Woche einen Offenen Brief, in dem sie das Nothilfesystem für abgewiesene Asylsuchende mit deutlichen Worten kritisieren: «Das Nothilfesystem macht krank!» Solinetz und NCBI, die auch Kombi initiiert haben, sind zusammen mit terre des hommes Schweiz die koordinierenden Organisationen des Offenen Briefes. Mehr Infos:

  • https://solinetz-zh.ch/offener-brief-zu-den-psychischen-gesundheitsfolgen-des-nothilfesystems/
  • https://www.ncbi.ch/de/offener-brief-fuer-eine-humane-behandlung-von-abgewiesenen-asylsuchenden/

Es ist geschafft – wir sind dankbar und froh! By Solinetz, on 20/01/2022

Liebe Unterstützer:innen

Es ist geschafft – und mehr als bloss geschafft: Wir freuen uns riesig über die 32’873 Franken, die wir in nur 1.5 Monaten für unser Projekt sammeln konnten. Wir möchten uns herzlich für eure Grosszügigkeit und eure Solidarität bedanken! Es tut unglaublich gut, zu merken, dass sich so viele Leute an den menschenunwürdigen Bedingungen stören, unter denen die Menschen in der Nothilfe leben müssen.

Und jetzt? Wir stecken schon mitten in der Freiwiligensuche. 14 Anmeldungen haben wir bereits, nun suchen wir nochmals so viele: Vielleicht möchtest ja auch du als Kombipartner:in dabei sein?

Hier ein kleines FAQ für interessierte Freiwillige:

  • Wie viel Zeit brauche ich, um mitzumachen? Im Zeitraum zwischen März und August 2022 triffst du dich ca. einmal pro Woche zu selbstgewählten Zeiten mit deinem Kombipartner. Dazu kommen die sechs monatlichen Gruppenabende, die jeweils an einem Mittwoch stattfinden.

  • Und wenn ich zwischendurch weg bin? Wenn du zwischendurch mal Ferien machst, ist das natürlich kein Problem!

  • Wer ist meine Kombipartnerin? Wie werde ich vermittelt? Deine Kombipartnerin ist eine Person, die von einem negativen Asylentscheid betroffen ist. Ob Mann oder Frau, kinderlos oder Familie, ist offen. Du kannst bei deiner Anmeldung angeben, wenn du hierzu Anliegen hast, wenn du als Frau beispielsweise nur mit einer Frau vermittelt werden willst. Selbstverständlich versuchen wir auch auf andere Anliegen wie Wohnort, Kompetenzen, Interessen, etc. Rücksicht zu nehmen. Eine gewisse Offenheit deinerseits ist vorausgesetzt!

  • Was machen wir zusammen? Das wählt ihr selbst, ganz nach euren Vorlieben. Muss nichts Originelles sein: Spazieren, Tee trinken… Wir haben natürlich auch noch ein paar Tipps, die wir an den Gruppenabenden gerne mit euch teilen.

  • Wann lerne ich meinen Kombipartner kennen? Alle lernen ihren Partner oder ihre Partnerin am 9. März, dem ersten Gruppenabend, kennen. Es wird spannend!

Hast du mehr Fragen? Schreibe ungeniert an kombi@solinetz.ch Hier gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden: https://www.projektkombi.ch/dabei-sein

Nochmals herzlichen Dank für deine Spende! Es grüsst erfreut euer Kombi-Team

P.S: Das Crowdfunding läuft noch bis morgen 10.30 Uhr. Letzte Gelegenheit für eure Bekannten, auch noch zu spenden!

Ziel fast erreicht - jetzt suchen wir Freiwillige!By Solinetz, on 06/01/2022

Liebe Unterstützer:innen!

Zuerst einmal herzlichen Dank für Ihre Spende! Wir sind überwältigt von der grossen Unterstützung für abgewiesene Asylsuchende! Das macht Mut. Wir haben das Spendenziel schon fast erreicht.

Und während wir noch um Geld werben, stecken wir auch schon in der nächsten heissen Phase. Jetzt suchen wir vor allem dringend Freiwillige! Und deshalb schreiben wir Ihnen. Vielleicht möchten Sie mitmachen?

Es gibt wohl kein anderes Projekt von Solinetz, bei dem Freiwillige in einem klaren Rahmen so gut aufgehoben sind wie bei unserem neuen Projekt Kombi:

  • Nicht nur lernen Sie bei individuellen Treffen eine neue Person kennen, die ihren Horizont erweitern wird,
  • sondern Sie erhalten gemeinsam mit Ihrem Kombipartner oder ihrer Kombipartnerin ein eigentliches Weiterbildungsprogramm: An sechs Gruppenabende lernen Sie dank Experteninputs das Nothilfesystem kennen und verstehen.
  • Dazu gibt es feines Essen.
  • Ein Care-Team steht jederzeit zur Verfügung, um juristische und praktische Fragen zu beantworten, die Sie auf diese Weise bei den individuellen Treffen nicht belasten.

Wie oft haben wir in der Vergangenheit schon gewünscht, allen Tandempaaren das bieten zu können, was Kombi jetzt beinhaltet!

Vielleicht sind Sie ja nicht nur grosszügige Spender:In, sondern auch interessiert, tatsächlich beim Projekt dabei zu sein? Das würde uns riesig freuen. Hier gibt es mehr Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden: https://www.projektkombi.ch/dabei-sein

Und wenn Sie noch unsicher sind, kommen Sie doch am besten an unseren Infoabend am 19. Januar: https://solinetz-zh.ch/freiwillige-gesucht/

Dankbar grüsst herzlich Hanna Gerig, Co-Geschäftsleiterin von Solinetz Bei Fragen erreichbar über kombi@solinetz.ch