Unser Herzstück ist gestorben

Vor bald 30 Jahren ging Zirkus Chnopf zum ersten Mal auf Tournee. Fast so alt ist der Wichtigste unserer Wagen: der Küchenwagen. Er ist nicht nur Küche und Esszimmer, sondern auch Spielzimmer, Sitzungszimmer, Gemeinschaftsraum und Beichthaus (die Köchin kennt alle Geheimnisse…). Kurz: Wir lieben unsere Küche. Und können nicht ohne sie.

Aber eben: Die Fenster sind nicht mehr dicht. Mäuse haben sich durch die Isolation gefressen. Die Sanitärinstallationen zerfallen. Die Schubladen schliessen nicht mehr. Es regnet rein… Und der Betrieb verbraucht zuviel Energie!

Content

Der energieeffizienteste Küchenwagen der Schweiz

Es ist klar: Wir müssen den Küchenwagen komplett neu bauen. Und wenn wir das tun, dann richtig. Nämlich energieeffizient und nachhaltig. Dafür brauchen wir Deine Hilfe.

Letztes Jahr liessen wir eine Studie über unseren Energieverbrauch auf Tournee erstellen. Dieser ist vergleichbar mit einem vierköpfigen Haushalt – trotz einem Team von 20 Personen. Aber unser Ziel ist es, eines Tages unabhängig zu sein, das heisst, genau soviel Energie zu verbrauchen, wie wir produzieren. An vielen Stellen konnten wir mit kleinen Eingriffen viel sparen, beispielsweise mit der Isolation des Kühlwagens oder neuer LED-Beleuchtung auf der Bühne. Aber unser Hauptenergiefresser, der Küchenwagen, braucht einen Neustart.

Mit Deiner Unterstützung bauen wir den energieeffizientesten Küchenwagen der Schweiz. Und demonstrieren unseren Zuschauern mit diesem Vorzeigeprojekt, dass eine bessere Zukunft möglich ist.

Picture 7945c06f 057f 44be 9ac1 11d02f956f1cPicture 86c0a41d b5f8 44cf b83e 8c4af555ee7bPicture 2ebdc360 2dae 4432 93a4 ec1973e3e9d0

15'000.– Materialkosten für den Rohbau

Noch diesen Herbst wird der jetzige Küchenwagen bis auf das Fahrgestell zurückgebaut. Zusammen mit dem «Holzlabor Thalheim» beginnen wir dann mit dem Rohbau aus einheimischen Hölzern. Für diese erste Bauphase suchen wir jetzt Geld. Sämtliche Materialien für Aufbau und Dämmung sowie Farben und Öle werden nach baubiologischen Grundsätzen ausgewählt.

Ausserdem planen wir zusammen mit dem Professor für Photovoltaik Urs Muntwyler von der Berner Fachhochschule eine Warmwasseranlage auf dem Dach des Wagens. Dafür wird ein speziell für unsere Zwecke konzipierter Tank eingebaut. Für die Küchenplanung und die Auswahl energieeffizienter Küchengeräte steht uns die Firma «Energie Umwandler» beratend zur Seite.

Mit Deiner Unterstützung und unseren erfahrenen Partnern entsteht ein robuster, alltagstauglicher und sparsamer Küchenwagen für die nächsten 30 Jahre Zirkus Chnopf.

Schon mit 20 Franken hilfst du uns, dass wir 2018 wieder auf Tournee gehen können. Herzlichen Dank dafür und bis bald!