Darum geht’s

Die Story: Eine Clique hat erfahren, dass es in einem Gebäude spuken soll. Als begeisterte Gruselfans lassen sie sich dort eine Nacht lang einsperren. Sind die Gerüchte war? Was werden sie entdecken? Oder steckt hinter all dem vielleicht doch etwas ganz anderes?

Mit «Die Schnapsidee» geht für mich ein Traum in Erfüllung. Das Script war bereits im 2015 geschrieben, doch die Drehortgenehmigung wurde nicht ausgestellt. Zwei Jahre nach einer Alternative gesucht, aber leider nie fündig geworden. Danach drei Jahre lang überlebt, das Script in ein Buch umzuschreiben, später sogar als Theaterstück aufführen zu wollen; ach nein. Der Film war die erste Idee und blieb hartnäckig im Gehirn. Vielleicht sollte 2020 ein gutes Jahr werden? Ehm… Trotzdem. Im Februar erneute Anfrage; mit Erfolg: Jetzt erhielt ich die Drehgenehmigung. An einem einmalig speziellen Ort wurde im Sommer 2020 «die SchnapsIdee» mit einer grossartigen Crew gedreht.

Picture 9a068e9d 6d83 43d3 9f31 c4e8866f8b27Picture 1a65d483 6567 4c03 a135 06deda6039a3Picture 21376b19 dde9 4eef a1fb 0cdb1fbdbc9c

Das Besondere an meinem Projekt

«Keep it simple but awesome» ist mein Motto. Mit möglichst einfachen Mitteln einen unterhaltsamen Kurzfilm drehen. Zum Beispiel sind die Special Effects wie in guten alten James-Bond-Zeiten kreativ selbst kreiert. Der gesamte Film ist in Mundart gesprochen (Berndeutsch). Kamerafrauen/-männer sind zeitgleich SchauspielerInnen und filmen sich selbst. Zu guter Letzt spielt ebenfalls die Regisseurin mit.

Picture 9ffcdaf7 a6cf 4a3f a958 2ad1f4f6f972Picture 922f6acc 5ad2 484e 8c0c 6cc83b9a8673Picture 5b4bfaea 336b 4a5d ad5d 06cb948b87fbPicture 5a19a1f9 d028 4034 aecb 2e28432195f1

Die SchnapsIdee braucht Dich!

Meine Geduld und Ausdauer haben mich weit gebracht. Dank Unterstützung lieber Freunde (erfahrene Theaterleute), bin ich auf der Zielgeraden.

Mit deinem Beitrag hilfst du jetzt mit, mein Filmprojekt auch finanziell über die Ziellinie zu bringen. Du unterstützt mich vorwiegend darin, dass der Film eine tolle Premiere feiern wird (siehe Belohnungen). Ansonsten fliesst der Rest zurück in die bereits getätigten Ausgaben (Drehortmiete, Setbau, Kostüme, Requisiten, technisches Equipment, Dankeschön an Spieler*innen & Crew) und in die Postproduction (Soundtracks, Film-Nachbearbeitung).

Picture 641a6476 b074 4b91 bfb3 1daf3eefd551Picture 2e1f0aef 0dfe 4c4d bdc3 47596f706575