Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

0
Ich finds wichtig kei müll z esse, ganz eifach
1
Wir lieben Ana
2
Zu einer lebenswerten Zukunft gehört eine Landwirtschaft, die, wie der Name Landwirtschaft schon sagt, das Land nachhaltig bewirtschaftet und nicht ausbeutet.
4
PLEASE HELP! IT'S IMPORTANT
Picture f21863e8 5b20 4ac8 81de ce8e86e8621c
Das Ernährungssystem verursacht 1/4 aller von der Menscheint verursachten GHG-Emissionen. Daran muss sich etwas ändern - hier und jetzt! Und genau deshalb unterstützen wir das Projekt Landwirtschaft mit Zukunft. Für die Familien von heute und morgen ❤
4
Ein Umdenken ist JETZT nötig! «Landwirtschaft mit Zukunft» ist eine Stimme in diese Richtung.
4
Die Initiativen sind im Wording einfach, klar und extrem. Auch Biobauern verlieren die Direktzahlungen wenn Sie Ihre Hilfsstoffe gemäss Fibl einsetzen https://www.fibl.org/fileadmin/documents/shop/1032-hilfsstoffliste.pdf oder Futter zukaufen müssen (TWI) Teilweise werden auch Bio-Hilfstoffe wie z.B. Pheromonfallen synthetisch hergestellt. Diese Erfolgsgeschichte z.B. gegen den Wurm im Apfel wird laut Text Pestizidinitiative verboten. Für Forschung in der Schweiz für einen nachhaltigeren Pflanzenschutz darf der Bund kein Geld sprechen. Sorry, aber das ist das Wording der Initiativen. Darum 2 x nein zu den Extremen Agrarinitiativen. Unsere Landwirte haben die letzen 10 Jahre den Einsatz von Pflanzenschutzmittel um 40% reduziert und 190 000 ha Biodiversitätsflächen geschaffen. Die vielseitigen Familienbetriebe sind die Verlierer der Initiativen. Jene die sehr viel investiert haben in nachhaltigeren Pflanzenschutz, in Biodiversität wie Hochstämme und in tierfreundliche Haltungssysteme. Anstatt die Existenzen der vielseitigen Familienbetriebe, die Lebensmittel und den Ökologischen Leistungsweis erfüllen, zu gefährden stimmen wir 2 x nein.
0
Ich bin überzeugt, dass wir durch unsere Ernährung und dazu gehört wie die Lebensmittel angebaut, erzeugt und die Tiere gehalten und gefüttert werden, unsere Gesundheit, Fitness, Leistungsfähigkeit und unser Wohlgefühl massgeblich beeinflussen können. Diese nachhaltige Art der Landwirtschaft und Tierhaltung ist intensiver. Natürlich kosten die Produkte etwas mehr. Aber was haben wir wichtigeres als unsere Gesundheit? Und nicht zu vergessen die unserer Kinder und Nachkommen! Es ist ein Privileg wie wir hier in der Schweiz leben dürfen. Es ist unsere Aufgabe verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umzugehen um dies auch für zukünftige Generationen sicherzustellen. Mit vergifteten Böden und manipuliertem Tierfutter werden auch wir Menschen kranker. Die so genannten Gesellschaftskrankheiten, Unverträglichkeiten und Allergien die sich überproportional verbreiten haben einen klaren Ursprung. Wie sollen uns vergiftete, belastete Böden und Pflanzen, sowie schlecht genährte und gehaltene Tiere kraftvolle Nahrungsmittel liefern? Damit das Bewusstsein über diese klaren Zusammenhänge und die Negativspirale allgemein bekannt und verinnerlicht wird ist breite und intensive Kommunikation nötig. Hierfür möchte ich einen Beitrag leisten!
4
Trinkwasser ist ein, wenn nicht DAS wichtigste Gut heute und in Zukunft. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen klimatischen Veränderungen. Schützen kann es nur unsere Gesellschaft gemeinsam.
1
Nur auf gesundem Biden kann gesunde Nahrung wachsen
3
Nach der kompletten Blockade der Agrarpolitik im Parlament ist das unsere einzige realistische Chance. Packen wir sie! :-D
1
Nachdem die Agrarreform im Parlament gerade auf Eis gelegt worden ist, scheint mir, ist die Unterstützung von «Landwirtschaft mit Zukunft» geradezu ein Must.
Es spielt keine Rolle, wie viel uns eine nachhaltige, oekologisch vertretbare oder sogar oekologisch wertvolle Landwirtschaft kosten wird, weil sie jeden Franken Wert sein wird. Hingegen können wir uns eine für die Umwelt und das Oekosystem problematische Landwirtschaft, die glaubt sich um Reformen foutieren zu können, schlicht und einfach nicht mehr leisten.
0
«Üsen Bode isch üses Gmeinguet! Übernehmed mir au gmeinsam Voantwortig defür!»
5
Ja zu Biodiversität, Respektvollem Umgang mit Natur und allen Bewohner:innen
3
Non mollare! È proprio ora di cambiare, senza indugio!
4
weil das Zukunft für uns alle und die Mitwelt ermöglicht
5
Thank you all for your efforts in creating a better future.
5
Wir müssen so vieles besser machen, auch die Landwirtschaft. Damit wir auch in Zukunft eine Zukunft haben.
Picture a6782946 17a5 4066 a32e cef15dbe097e
Dein Projekt gefällt uns – und gehört daher momentan zur Kategorie «Unsere Lieblinge»! Für die nächsten Tage erscheint es auf der Startseite und in der Kategorie «Empfohlene».
Ein guter Grund ein bisschen stolz zu sein und es allen zu erzählen: Verfasse eine News, einen Post oder Tweet!
4
Gesundheit - Landwirtschaft der Zukunft ist ein wichtiger Pfeiler!
4
Wir wollen eine Zukunft! Wir wollen eine ökologische, soziale einheimische Landwirtschaft. Eine Ladnwirtschaft mit Zukunft. Darum bin ich dabei.
4
Cool euer Engagement! Wenn wir von verschiedenen Seiten wirken werden wir viel erreichen!
Viel Kraft und Erfolg!
herzliche Grüsse
Barbara
Picture 8fbf13ef 9a48 456e 8751 0c69d4c0ca8e
Danke und viel Erfolg!