Darum geht’s

Angefangen hat alles mit dem Traum, zur eigenen Hochzeit eigenes Bier zu brauen. Dies hat geklappt – doch es hatte eindeutig Verbesserungspotenzial… ;-)

9 Jahre später ist die Mikrobrauerei Blaue Ente eine lokale Heimbrauerei mit einem reichhaltigen und einzigartigen Sortiment, das Ende 2018 sogar voller Stolz den Publikumspreis an der Craft Basel gewonnen hat.

Beteiligt ist in der Zwischenzeit die ganze Familie: Während Claudia regelmässig in der Waschküche braut, kümmert sich Alexandra um die Homepage und unsere zwei Krümel mit ihren 4 und 6 Jahren wirbeln an jedem Event munter um unseren Stand herum.

Nachdem wir aufgrund einer lange ersehnten Weltreise bis letztes Jahr nur mit angezogener Handbremse gebraut haben, hatten wir das grosse Ziel, 2020 so richtig durchzustarten – unsere Brauerin Claudia hat dafür sogar ihren sicheren Job aufgegeben und vor Motivation so gesprüht, dass sie als einzige der Familie so richtig gerne von der Weltreise nach Hause gekommen ist.

Ja, und dann kam Corona: geschlossene Bars und Restaurants, abgesagte Events, eine Stagnierung der Einnahmen von einem Tag auf den anderen…

Picture 44b8b767 d8ee 4271 869d 5302672ee69aPicture 3ddc8d8f e7ab 49a6 8d8e 6feeda311c21Picture 1cd1d7c8 34c4 474a 9ef4 f3c8ef070328Picture 4e2c7e18 46e8 4f99 9366 e5c74c423289

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Blaue Ente hat trotz Corona-Krise tapfer weitergekämpft. Drei Tage nach dem Lockdown haben wir fleissig Flyer verteilt und in den darauffolgenden Wochen in Muttenz, Basel und der ganzen Agglomeration täglich ohne Lieferkosten unser Bier direkt zu unseren Kunden gebracht. Zwei Wochen lang sogar mit dem Fahrrad – denn natürlich musste genau dann unser Auto schlapp machen.

Die vielen Bestellungen und positiven Rückmeldungen haben uns motiviert und uns als ganze Familie zu Höchstleistungen angetrieben – und doch reicht das Geld vorne und hinten nicht… Viele Restaurants und Bars können uns (aus gutem Grund) nicht auszahlen und gleichzeitig haben auch wir Rechnungen zu begleichen. Und deshalb brauchen wir DICH!

Picture eee938df 57a5 43fe 81f6 3fb5b03476faPicture 9b7bd46b 6b6c 4676 bc0e d48faf8493abPicture f84a9f78 0bd7 45d9 b123 7b9a6c121093Picture a4e9f510 ba27 497b b970 872587e9a936

Dafür brauchen wir Unterstützung

Damit die Ente weiterquaken kann, brauchen wir Geld für offene Rechnungen, weitere Rohstoffe, eigene Gläser, KEGs und einen zweiten Braukessel. Denn sobald sich die Lage wieder beruhigt hat, wollen wir nur etwas: durchstarten – und zwar mit voller Kraft voraus!

Das Ziel von CHF 4000.- deckt die anfangs Jahr getätigten Investitionen und gibt uns wieder Luft zum Quaken. Sollten unsere genialen Unterstützer uns jedoch noch einen weiteren Schub geben, dann könnte die Ente sogar aufhören zu watscheln und endlich hoch durch die Lüfte fliegen.

Sei dabei und sei ein Teil eines grossartigen Familienprojekts! Also, was ist? Trinkst du noch oder quakst du schon? <3