Einladung zur Lesung vom 1. DezemberVon Remo Schraner, am 24.11.2019 14:50

Content

Wir freuen uns auf dein und euer Erscheinen!

Wann? Sonntag, 1. Dezember um 14:00 Uhr

Wo? Bibliothek Gelterkinden an der Sissacherstrasse 20

Eintritt frei. Freiwilliger Austritt erwünscht.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

CHEERS! | Wir haben es geschafft!Von Remo Schraner, am 11.11.2019 10:14

Content

DANKE euch allen vielmals! Nur dank euch haben wir unser Finanzierungsziel erreicht :)

Im Moment sind wir inmitten der Gestaltung des Sammelbands und freuen uns RIESIG darauf.

Habt also noch ein wenig Geduld mit uns, bis wir uns mit euch betreffend den Belohnungen in Verbindung setzten.

Wir versüssen euch die Wartezeit aber mit unserer Lesung:

Wann? Sonntag, 1. Dezember um 14:00 Uhr

Wo? Bibliothek Gelterkinden an der Sissacherstrasse 20

Eintritt frei.

Wir freuen uns auf euch!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Nur noch 13% 🤩Von Remo Schraner, am 6.11.2019 21:10

Content

Morgen früh ist es soweit: Unser Crowdfunding endet.

Wenn du also deine geplante Überweisung noch nicht getätigt hast, dann ist JETZT deine letzte Chance!

Wir freuen uns RIESIG auf deine Unterstützung!

Wir sind sehr gespannt auf das morgige Ergebnis :-)

Herzliche Grüsse

das Schreibteam

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | letzter TeilVon Remo Schraner, am 2.11.2019 11:36

Content

Hoi zämme!

Mein Name ist Remo, 28 Jahre alt und auch ich bin Teil der wunderbaren Gruppe «Lebensgeschichten schreiben».

Als Journalist und Privatperson ist mir das Schreiben und das Erzählen von spannenden Geschichten wichtig. Die Erlebnisse und Erkenntnisse der älteren Generation inspiriert uns, sie bringt uns zum Staunen und manchmal auch zum Weinen. Es ist eine sehr spannende und intensive Arbeit!

Wenn du Lust hast, in verschiedene Lebensgeschichten «hineinzuschauen», dann kannst du jetzt das Sammelbuch vorbestellen! Es würde uns freuen.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Endspurt!Von Remo Schraner, am 31.10.2019 08:28

Content

Liebe Unterstützer und Fans

Unglaublich, wir kommen unserem Finanzierungsziel immer näher!

Was uns jetzt (noch mehr) freuen und helfen würde: Kennst du jemandem in deinem Freundeskreis, der unser Projekt ebenfalls unterstützen möchte? Oder kennst du jemanden, der sich für unseren Schreibkurs interessiert? Dann wäre es schön, wenn du dieser Person von unserem Crowdfunding erzählen würdest :)

Ach ja: Unser Sammelband, versehen mit einer persönlichen Widmung, eignet sich auch wunderbar als Weihnachtsgeschenk:)

Herzliche Grüsse

das Schreibteam

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | Teil 8Von Remo Schraner, am 28.10.2019 21:53

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Susanne Kohli vor.

Liebe alle

Ich heisse Susanne und bin pensionierte Lehrerin. «Meine» Erzählerin und ich liessen uns beim Pilotprojekt auf etwas Unbekanntes ein, das zur bereichernden Erfahrung für uns beide wurde!

Während der hektischen Jahre des Familien- und Berufslebens bleibt selten Zeit, Erinnerungen schriftlich festzuhalten. Diese werden darum mündlich überliefert mit dem Risiko, dass sie lückenhaft sind oder sogar verloren gehen.

Dieses Projekt erlaubt dem Erzähler, Höhen und Tiefen seines Lebens und seinen Umgang mit Hindernissen und Herausforderungen den eigenen Nachkommen sowie andern Interessierten zugänglich zu machen.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | Teil 7Von Remo Schraner, am 27.10.2019 16:07

Content

Heute stellt sich unser Schreiber Marco Sartori vor.

Hallo zusammen!

Ich bin Marco (29) und einer der Schreibenden. Bisher verfasste ich für Zeitungen redaktionelle Beiträge oder tobte mich lyrisch in kurzen Gedichten aus. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Anlagen- und Apparatebauer.

Am Projekt «Lebensgeschichten schreiben» begeistert mich besonders die intensive Zusammenarbeit mit meiner Erzählerin. Die enorme Fülle an Informationen von einem ganzen Leben in eine Ordnung zu bringen und zu einem schlüssigen Ganzen zusammenzuführen, stellt mich vor ganz neue Herausforderungen. Doch jede einzelne Episode ist es wert, festgehalten und gesammelt zu werden. Denn kaum etwas ist beeindruckender und lehrreicher als eine geballte Ladung Lebenserfahrung.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | Teil 6Von Remo Schraner, am 26.10.2019 10:43

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Sandra Ledermann-Kym vor.

Liebe Freunde des Projekts «Lebensgeschcihten schreiben»

Auch ich gehöre zu den SchreiberInnen und heisse Sandra. Als ich meinem Erzählenden seine Lebensgeschichte vorgelesen hatte, meinte er mit einem Strahlen auf dem Gesicht: «Eifach herrlich! Herrlich, wenn me so sys Läbe ghört!». Das löste in mir so viel aus: Glück, Zufriedenheit, Dankbarkeit. Ich schliesse mich den Worten meines Erzählenden an: «Eifach herrlich!»

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Unser Projekt in der Aargauer Zeitung!Von Remo Schraner, am 25.10.2019 11:43

Content

Ein Leben in Buchform

Ehrenamtliche Schreiber halten im Fricktal und im Baselbiet Lebensgeschichten fest.

Seit Mai lernt Remo Schraner seine Grossmutter aus Frick auf einer neuen Ebene kennen. Er erfährt Anekdoten aus ihrer Jugend und Geschichten aus ihrer Ehe, die er noch nicht kannte.

Die beiden machen beim Projekt Lebensgeschichten mit. Es wurde letztes Jahr von Karin Viscardi aus Gelterkinden ins Leben gerufen. Ihr war es ein Anliegen, dass Lebensgeschichten älterer Menschen nicht vergessen gehen.

In einem Pilotprojekt erzählten sechs Senioren ihre Lebensgeschichte jeweils einem Schreiber oder einer Schreiberin. Diese schrieben die Geschichte nieder und der Erzähler erhielt so sein Leben in Buchform. Überdies wurde ein Sammelband mit Auszügen aus den sechs Lebensgeschichten publiziert.

Erzähler und Schreiber kannten sich vorher nicht

Nach zahlreichen positiven Rückmeldungen ging die Idee diesen Frühling in die zweite Runde. Neu dazugestossen ist dazu unter anderem Remo Schraner. Der Journalist aus Gelterkinden hat die Redaktionsleitung übernommen und gibt den andern Schreibern Tipps. Gleichzeitig schreibt er auch die Geschichte seiner Fricker Grossmutter auf.

Die beiden sind die Ausnahme im diesjährigen Projekt. «Die anderen sieben Duos kannten sich vorher nicht», so Schraner. Das mache das Projekt umso interessanter: «Fremde Personen bauen ein Vertrauensverhältnis auf und erzählen sich letztlich persönliche Erinnerungen.» Die Geschichten seien dabei unterschiedlich. «Manche erzählen fast ausschliesslich Positives, andere gehen auf Schicksalsschläge ein.»

Schraner sagt, es sei gar nicht so einfach gewesen, Senioren zu finden, die ihre Lebensgeschichte erzählen wollten. «Viele fragten: ’Wen interessiert das schon?’» Dies sei wohl auch eine Generationenfrage, so Schraner. Die Senioren seien sich, anders als die Instagram-Generation nicht gewohnt, ihr Leben in der Öffentlichkeit preiszugeben. Umso mehr freut er sich darüber, dass die Duos gut funktionieren. «Es sind gute Beziehungen entstanden», sagt er.

Endspurt und Crowdfunding-Aktion

Aktuell befinden sich die Schreiber im Endspurt, um die acht Lebensgeschichten – drei der Porträtierten stammen aus dem Fricktal – fertig zu schreiben. Am 1.Dezember wird der Sammelband mit einer Lesung in Gelterkinden vorgestellt.

Da alle Schreiber ehrenamtlich arbeiten und selbst Zeit und Geld in das Projekt investieren, haben sie unter dem Titel «Lebensgeschichten schreiben» auf der Online-Plattform wemakeit.com ein Crowdfunding gestartet. Es läuft noch 14 Tage und das Ziel ist es, 4000 Franken zu sammeln. «Mit diesem Geld könnten wir die Fixkosten des Projekts decken», so Schraner.

Marc Fischer

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | Teil 5Von Remo Schraner, am 24.10.2019 10:18

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Pia Lanz vor.

Liebe Interessierte und Unterstützer/innen

Mein Name ist Pia, ich arbeite als Rezeptionistin und bin 61 Jahre alt. Schreiben ist meine Leidenschaft, schon seit der Kindheit. Und die besten Geschichten schreibt das Leben! Wenn die persönliche Lebensgeschichte aufgeschrieben wird, ist es ein wunderbares Zeitdokument!

Für mich als Schreiberin ist es schön, zu erleben, wie das Vertrauen vom Erzähler zum Schreiber bei jedem Besuch wächst. Mich würde es natürlich sehr freuen, wenn ihr unser Projekt «Lebensgeschichten schreiben» unterstützen würdet :)

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Es gibt neue Belohnungen!Von Remo Schraner, am 18.10.2019 14:43

Content

Ab sofort gibt es 2 neue Belohnungen - welche gefällt dir am besten? Wir freuen uns auf dich! :)

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt eigentlich alles hinter unserem Projekt? | Teil 4Von Remo Schraner, am 17.10.2019 19:30

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Margrit Mathys vor.

Hallo! Meine name ist Margrit, ich bin 71 Jahre alt und ich freue mich, Teil des Projekts «Lebensgeschichten schreiben» zu sein

Bereits 2018 machte ich beim Pilotprojekt mit und nach wie vor finde ich es schön und wichtig, dass die Lebensgeschichten dieser bemerkenswerten Menschen nicht in Vergessenheit geraten!

Es würde uns allen viel bedeuten, wenn auch Du unser Projekt unterstützen würdest. Danke!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt? | Teil 3Von Remo Schraner, am 16.10.2019 11:02

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Brigitta Ramsden vor.

Grüezi mitenand

Ich bin Brigitta, 63 Jahre alt und arbeitete früher als HR-Managerin. Schon immer habe ich mich für Menschen, ihr Leben und ihre Wesensart interessiert.

Ich schreibe gerne und öfters. Daher macht mir das «Lebensgeschichten schreiben» besonders viel Freude.

Bereits 2018 war ich mit Begeisterung beim Pilotprojekt mit dabei. Es war wunderschön den Erzählenden in seinem ganzen Wesen zu erfassen und mein schönstes Kompliment war:»Sie haben aber gut zugehört!»

Und dieses Jahr darf ich die Geschichte einer äusserst herzlichen und liebenswerten älteren Dame auf Papier bringen.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Die Initiantin des Projekts: Karin ViscardiVon Remo Schraner, am 12.10.2019 16:45

Content

Liebe Freunde des Projekts «Lebensgeschichten schreiben»

Ich bin Karin, die Initiantin dieses Projektes. Ich bin seit 16 Jahren Geschäftsführerin der Rebisto GmbH in Gelterkinden und Liestal.

Dieses ehrenamtliche Schreib-Projekt bringt Menschen zusammen und es entstehen wunderbare Begegnungen. Durch dieses Projekt habe ich für mich realisiert, dass jede Person seine eigene Geschichte hat und dass es wunderbar sein kann, diese für sich und seine Nachkommen festzuhalten.

Deshalb haben wir 2018 das Pilotprojekt mit 6 Schreibenden und Erzählenden gestartet. Da unsere Erfahrungen und das Feedback an unseren Lesungen so positiv waren, haben wir uns dazu entschieden, das Projekt auch 2019 weiterzuführen.

Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, wäre es für uns eine grosse Entlastung, wenn auch Du unser Projekt mit einem kleinen Beitrag unterstützen würdest.

Vielen Dank!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Wer steckt alles hinter unserem Projekt?Von Remo Schraner, am 11.10.2019 10:14

Content

Heute stellt sich unsere Schreiberin Barbara Scheibler-Müller vor.

Hallo zusammen!

Ich bin Barbara und ich mache bei dem Projekt «Lebensgeschichten schreiben» mit, weil ich hier meine Neugier auf Menschen und meine Freude am Schreiben ideal verbinden kann. Und weil ich weiss, wie «heilsam» es sein kann, seine Geschichte zu «fassen» und mit anderen zu teilen.

Schon mein Leben lang habe ich gerne geschrieben: Aufsätze, Briefe, Tagebücher und seit Neuestem auch Gedichte. Auch habe ich mit Edition Unik dieses Frühjahr mein eigenes «Erinnerungsbuch» geschrieben; es heisst «Überdacht».

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden