Kurz erklärt. Und nun noch etwas ausführlicher... 

Die Vorgeschichte

Auf der Suche nach dem Glück sind wir an der Lenk im Berner Oberland gelandet. Mit unserem Engagement wollen wir ein Bergdorf beleben und einen qualitativen, unkonventionellen und erfrischend echten Schweizer Tourismus mitgestalten. Gleichzeitig soll das Gästehaus unsere Grundlage für ein bescheidenes und zufriedenes Leben in den Bergen sein. Wichtig ist uns auch, dass wir sämtliche Produkte die wir anbieten aus kleinen Produktionsstätten beziehen die wir persönlich kennen. Sie sollen unserer Werthaltung von einem massvollen Umgang mit Ressourcen entsprechen.

«Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt wünschen» (M. Gandhi)

Was bisher geschah:

2013 konnten wir das marode Simmentaler Bauernhaus kaufen. Mit hochgekrempelten Ärmeln und eigenen Kräften haben wir es sanft renoviert. Unter vielen Verbauunungen ist ein kerniges Holzgehäuse zum Vorschein gekommen. Es ist ein einfaches aber stilvolles Gästehaus mit erfrischend echter Gastfreundschaft entstanden, die Lenk Lodge, welche wir Ende 2013 eröffnet haben.

Wir dürfen bereits auf viele zufriedene BesucherInnen und glückliche Gäste zurückblicken die uns weiterempfehlen und wiederkommen.

Darum geht’s:

Weniger ist oft mehr. Die Lenk Lodge soll für die Besucherinnen und Besucher ein unaufgeregter, stilvoller und erfrischend echter Rückzugsort sein – umgeben von wunderbarer Natur in der Bergwelt des Berner Oberlandes.

Sechs Gästezimmer reichen jedoch zum Weiterbestehen noch nicht aus. Damit wir unser externe Arbeit reduzieren können und die Lodge selbsttragend werden kann, wollen wir im Herbst 2015 drei weitere Zimmer als Gästezimmer herrichten und deshalb den 2. Stock des Hauses renovieren. (Und vielleicht reicht es ja sogar auch noch für einen kleinen Brunnen und einen Kneipp Weg im Lodge-Garten, damit müde Wanderfüsse wieder fit werden!?)

Final soll die Lenk Lodge ihren Gästen neun stilvolle Zimmer anbieten können und damit die Lenk mit einer authentischen und stilvollen Unterkunft ergänzen und so den kalten Betten entgegenwirken!

Wer dahinter steckt:

Keine Investoren, keine Sponsoren, nur wir, Fabienne Cortesi (1975) & Roman Cortesi (1972).

Als Marketingplanerin und als Organisationsentwickler sind wir zwar Quereinsteiger in der Hotellerie, haben aber vielleicht gerade den richtigen Mix um im Wandel der Zeit neue Akzente im Tourismus zu setzen. «Erfrischend echt», das ist unser Credo – sowohl persönlich, wie auch in der Lenk-Lodge.

Bau mit an deinem zukünftigen Rückzugsort:

Durch deinen Beitrag können wir es schaffen die Lenk Lodge als kleines einzigartiges Gästehaus langfristig zu erhalten. Damit schaffst du dir gleichzeitig selber eine kleine feine Oase für eine Auszeit vom Alltag!

Fakten:

  • Nötige Mittel: CHF 135’000
  • Noch offen: CHF 33’000

Dankeschön! 

Ganz herzlichen Dank für das Prüfen unseres Anliegens und dein Interesse! Wir freuen uns wenn du uns unterstützt oder bei allfällig interessierten Personen auf unser Projekt aufmerksam machst.

Dein Name auf unserer «Wall of Fame»

Als Unterstützer der Lenk-Lodge gehört dein Name natürlich ins Programm! Wir erstellen in der Lodge im Rahmen des Umbaus eine «Wall of Fame» und halten deinen Namen an unseren Wänden fest!