Darum geht’s

Wir, drei Studentinnen der Hochschule Luzern (Soziale Arbeit), organisieren im Rahmen unserers Studiums und unterstützt durch R. Friedli (theatralis.ch) ein Sommerlager im Tessiner Bergdorf Ces (cesnet.ch). Das Sommerlager richtet sich an Mädchen von 9 – 12 Jahren. Ces ist ein Bergdorf auf 1450 M.ü.M. oberhalb Lavorgo in der Leventina. Es liegt inmitten von weitgehend unberührter Natur und ist nur zu Fuss erreichbar. Die Erfahrungen zeigen, dass insbesondere Mädchen in dieser abenteuerlichen Umgebung aufblühen und sich frei entfalten können.

In dieser Woche spielen wir Outdoor Games, baden im Wasserfall, singen am Lagerfeuer und erfinden kleine Theaterszenen. Durch das Programm sowie die Umgebung finden die Mädchen heraus was sie brauchen um Schwierigkeiten überwinden und stark sein zu können. So werden sie zu ihren ganz individuellen Heldinnen.

Content

Das Besondere an unserem Projekt

In unserer heutigen Gesellschaft mit vielen Erwartungen und Anforderungen ist es wichtig, Mädchen einen Raum zur Entfaltung zu geben. Dies soll ein Ort sein in welchen sie mit allen Sinnen eintauchen, sich frei fühlen und ihre innere Stärke, die Heldin in sich, entdecken können. In unserem Mädchen-Power Lager können sie Mut zeigen, über sich hinaus wachsen und lernen sich und den eigenen Fähigkeiten zu vertrauen.

Content

Dafür brauchen wir Unterstützung

Die letztjährigen Sommerlager waren jeweils so gut ausgebucht, dass lange Wartelisten geführt werden mussten. Leider haben sich durch die Unsicherheit der Durchführung von Sommerlagern wie so vieles dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie noch zu wenig Mädchen angemeldet. Das Lagerhaus sowie teilweise weitere Ausgaben wie Material, Transport, etc. sind jedoch bereits beglichen und die angemeldeten Mädchen freuen sich schon sehr auf das Lager. Damit wir die Durchführung dennoch ermöglichen können und die übrigen Kosten nicht selbst bezahlen müssen, sind wir auf EURE Unterstützung angewiesen.

Damit alle Eltern ihrer Tochter eine Teilnahme im Sommerlager ermöglichen können, haben wir uns entschieden dieses Jahr einen vergünstigten und einen Solidaritätsbeitrag anzubieten.

Wir als Leiterteam, die Köchin sowie R. Friedli arbeiten dafür freiwillig und bezahlen uns keinen Lohn aus. Sollte am Ende Geld übrig bleiben, wird dieses in zukünftige Sommerlager für Kinder in Ces fliessen.

Content