Darum geht’s

In der Schweiz entstehen jährlich mindestens 90 Millionen Tonnen Abfall, davon fallen fast 100 kg Plastikabfälle pro Kopf an. 75% des in der Schweiz verbrauchten Plastiks sind Einweg-Verpackungen.

Und genau das wollen wir mit unserem Unverpackt-Laden in Turgi AG vermeiden. Denn unverpackt einkaufen bedeutet bei uns, dass du mit deinen eigenen Behältern (Glasgefässe, Papiertüten, Flaschen oder auch Tupperware etc.) einkaufen kommst. Du füllst dir nur das in deinen Behälter, was du gerade brauchst. Und du bezahlst natürlich auch nur das. So schonst du die Umwelt, dein Portemonnaie und verhinderst auch, dass weniger Lebensmittel dem Mülleimer zum Opfer fallen.

Wir haben es also in der Hand, den ersten Schritt zu machen, um etwas für einen gesünderen Planeten beizutragen. Legen wir los!

Content

Das Besondere an unserem Projekt

Wir beziehen unsere Produkte, wenn immer möglich, von regionalen Herstellern. Die meisten haben wir bereits persönlich kennengelernt und besucht. Somit können wir hinter der Auswahl der einzelnen Produkte stehen. Wir bieten natürlich auch saisonale Ware an.

Nebst Lebensmittel, bieten wir auch Reinigungsmittel sowie sämtliche Hygieneprodukte an. Auch hier, wenn aus hygienischen Gründen möglich, ohne Verpackung und ohne Plastik.

Zu deinem Einkauf gehört also auch ein wenig Vorbereitung. So, dass auch du bewusst einkaufen kommst. Was benötigst du wirklich zu Hause; was soll in einen Vorratsschrank; kaufe nur Dinge, die du in nächster Zeit auch verwenden möchtest. Solltest du dennoch spontan auf Tour sein, so haben wir selbstverständlich auch leere Behältnisse.

Du wählst deine Produkte also genau so gezielt aus wie wir und kannst deinen Einkauf umso mehr geniessen.

Content

Dafür brauchen wir Unterstützung

  • Damit wir noch fertig umbauen können.
  • Damit wir dir ein umfangreiches Sortiment bieten können.
  • Damit wir ein tolles Kassensystem finanzieren können.
  • Wenn etwas mehr Unterstützung zusammen kommt, dann bieten wir dir gerne feinen Kaffee und kleine Snacks an.

D A N K E.

Content