WassermangelVon Not und Martina Vital, am 10.5.2018 21:00

Picture a1e2ef69 ff4f 4287 94d9 ab355448210fPicture f859d4f4 0e5a 405a 849a 90999171fdc3Picture 1ee44ca8 47e4 4d81 a71d 83e33e406b19Picture 1fbfce14 56f6 47f0 924d 38bca7ddbad7Picture b92f8e1c 6c4e 4fe7 8dee 8ade518683f9Picture 6a938be8 b3c5 46fc 8e7a 83b947e4f7f3Picture 7519cb67 64d4 40b0 9b2d 452b1843f643

Liebe Unterstützer, und jene, die es noch werden wollen =)!

Nun haben wir wirklich ein Wasserproblem, die Hausquelle ist auch fast versiegt, die Leitung ist kaputt und wir müssen sie schnell reparieren. Ärgerlich, jetzt, da alles viel Wasser braucht, und es immer noch nicht regnet - zumindest bei uns. Wir hoffen, das nächste Woche die beiden Wasserleitungen beide wieder gehen, damit wir genug Wasser haben und auch weniger zu tun mit Giessen mit dem Schlauch…

Nun werden wir morgen nur im Garten Salat und Krautstiel und im Treibhaus die Tomaten und Auberginen einsetzen. Mit dem restlichen Kohl für auf die Äcker warten wir noch, denn sonst müssen wir eben zu viel weit laufen, um alles von Hand zu giessen. Und der Sellerie soll sowieso im Treibhaus noch 2-3 Wochen wachsen, bevor wir ihn auspflanzen. Und die Gurken, Zucchetti und Kürbisse können wir morgen eintopfen, die dürfen auch noch ordentlich wachsen, bevor sie rausgehen =) Wir freuen uns aufs den ersten Salat, die ersten Rüebli, Broccoli, und und und… Spargeln haben wir schon ein paarmal genossen, sie sind einfach herrlich!

Nun wünschen wir euch noch eine schöne Auffahrt viele fruchtbare Regenwünsche Martina

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Setzen, säen, giessen...Von Not und Martina Vital, am 6.5.2018 11:18

Der Frühling ist da, nun sollte es halt einfach ab und zu einmal regnen. Unsere Wasserleitung ist defekt, da die Starkstromleitungen saniert und erhöht werden soll und mehr Strom durchgepumpt wird in Zukunft. Hoffentlich geht die Leitung wieder nächste Woche, da wir MO-MI ganz viel säen, setzen und dann natürlich auch bewässern können müssen.

Es wird einem dann immer wieder bewusst, dass wir die gleichen Herausforderungen haben wie z.B. in Indien und vielen anderen Ländern, wo doch auch das Wasser knapp ist. Nur wir können mit viel Aufwand mit Gartenschläuchen und Sprenklern das Gemüse bewässern, wenn die grosse Bewässerungsleitung nicht funktioniert. Doch da ist das Wasser auch begrenzt und wir müssen ziemliches Wasser-Managment betreiben, damit wir nicht das Reservoir plötzlich leeren und Dreck in die Leitung kommt. Es bleibt spannend, das Leben!

Also: wir hoffen fest auf Regen und wünschen allen Erdenbürgern ebendiesen ganz reichlich und fruchtbar!

Wir sind wieder guter Dinge, das unser Vorhaben gelingen könnte, den Betrag zusammenzubekommen und die gewünschte Maschine zu kaufen. Wenn ihr es gut findet, was wir machen, bitte teilt es in den «sozialen Medien», sagt es weiter und und und…

Herzliches Danke! Einen schönen Sonntag, Martina, Not mit Andrina und Mario

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden