Das Umwelt-Magazin

Wir wollen «Mein Planet» als Schweizer Zeitschrift für Nachhaltigkeit und Naturschutz etablieren. Die Zielgruppe sind Schulen, Jugendliche und alle, die sich für eine bessere Welt engagieren wollen.

Content

Mein Planet: Die Zeitschrift, die Nachhaltigkeit und Naturschutz vereint

Seit in vielen Ländern – von den USA über Brasilien bis zu den Philippinen – Dummköpfe an der Macht sind, ist es wichtiger denn je, dass intelligente und engagierte Bürger, vor allem Jugendliche, ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen.

Wir wollen sie, die Jugendlichen, dabei unterstützen. Und dies - gegen den allgemeinen Online-Trend - nicht im Internet, sondern mit einem Print-Magazin.

Wir sind überzeugt, dass in einer Zeit, in der alles schnell, schnell im Internet veröffentlicht werden muss, das gedruckte Wort mehr Bedeutung erlangt denn je.

Mit Eurer Unterstützung wollen wir im Herbst die 1. Ausgabe produzieren. Die Startauflage beträgt mindestens 10’000 Exemplare.

Die Themen dürften uns (leider) nicht so schnell ausgehen:

  • Klimawandel
  • Verkehr und Mobilität
  • Flugscham
  • Landwirtschaft (Pestizide, Glyphosat, Bio, Tierhaltung)
  • Energie (Öl, Gas, Kohle, AKWs, Wind, Wasser usw.)
  • Fridays for Future
  • Energiespartips
  • Vegane Ernährung
  • Fast Food und Fast Fashion
  • Zertifizierungen (Knospe, IP Suisse, FSC usw.)
  • Bienen-/Insektensterben
  • Tierschutz in der Schweiz und in der Welt
  • Nachhaltiges Bauen
  • Import-Stop (Palmöl usw.)
  • Biodiversität und Artenschutz
  • Abfall (Vermeidung, Entsorgung, Zero Waste)
  • Umweltverschmutzung (Boden, Gewässer, Luft)
  • Chemikalien
  • Atomwaffen und Minen
  • Plastik
  • Politische Initiativen
  • Nachhaltige Geldanlage
  • Coronavirus (Ursprung: Tiermarkt in China)
  • Und so weiter und so fort
Content

Wir brauchen Deine Unterstützung, weil ...

… Konzeption, Produktion, Druck und Vertrieb einer Zeitschrift substanzielle finanzielle Mittel erfordern.

Je grösser Eure Unterstützung ist, desto breiter können wir unser Projekt aufstellen und desto mehr können wir in unsere - und Eure - Zeitschrift investieren.

Und je mehr Aufmerksamkeit wir mit den zusätzlichen Mitteln erzielen können, desto besser können wir die Schweizer Bevölkerung für Nachhaltigkeit und Naturschutz sensibilisieren.

Content