Darum geht’s

Als Mybuxi Fahrer bieten wir einen Service von und für lokale Gemeinschaften. Vereinsmitglieder und FahrerInnen kommen aus der Gemeinde und engagieren sich hier. Wir garantieren auch Menschen ohne Fahrausweis (Senioren, Jugendlichen, Menschen mit Einschränkungen) ein einfach zugängliches Mobilitätsangebot und ermöglicht dadurch mehr Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung.

Durch die aktuellen Einschränkungen im gesellschaftlichen Leben, verspüren wir zunehmend starken Druck und fürchten uns um unsere Arbeitsplätze. Deshalb versuchen wir auf diesem Weg, den Projektbetrieb in Ostermundigen zu retten. Als StartUp können wir keine Umsatzeinbrüche aufzeigen, sprich, wie es vor Corona war und fallen dadurch nicht in die Härtefallregel.

Für uns Fahrer ist mybuxi nicht nur ein Job, sondern wir sind mit Herz und Seele dabei!

Picture 1a18d672 05fe 4dc6 8b9d f00516894810Picture 14ba5337 618b 40b6 8002 418d2e6289f0Picture f49fe59a 1da8 4851 8cf2 d3c12c3bc6d6Picture 3e5c2187 a8d3 4021 8906 51275371e86dPicture 671b852b 7475 4efe b65a 23286ea229c8

Das Besondere an meinem Projekt

Wir erschliessen Gebiete im Raum Ostermundigen, Stettlen und Bolligen, die durch den bestehenden öV schlecht oder gar nicht berücksichtigt sind. Als Fahrer haben wir da immer wieder schöne Erlebnisse. Wenn ältere Menschen, die schon lange nicht mehr selber Auto fahren, plötzlich wieder eine Möglichkeit sehen, aktiv das Leben zu gestalten und z. B. auf den Bantiger zu einem Spaziergang fahren können.

Picture 6056ac00 9744 47ac 96c4 e13412036a88Picture 31c3d883 24e3 48b9 af44 6c96c3ae2b68Picture 6255f3a4 695e 4415 906e 1ab4e5709631

Dafür brauche ich Unterstützung

Mit dieser Kampagne möchten wir als Fahrer unsere Arbeitsplätze retten. Wir sind der Meinung - und das bekommen wir auch täglich als Kundenfeedback zurück - dass mybuxi sehr sinnvoll und nötig ist und unsere Nutzerzahlen mit den Einschränkungen im öffentlichen Leben zu tun haben. Also schon bald, kann’s richtig los gehen, denn die Einschränkungen sind bekanntlich temporär.