Vinyl-Version des finalen H.P. Zinker Albums «Mountains Of Madness»

1994 wurde das letzte H.P. Zinker Album «Mountains Of Madness» auf CD (Energy Records/Enemy Records) veröffentlicht. In einer Zeit in der die Schallplatte schon tot geredet wurde, wurde auf eben jene vollends verzichtet. Das soll sich nun ändern. Warum?

  1. Wir sprechen hier von einer der bedeutendsten Indie-Rockbands aus Österreich in den späten 1980ern und frühen 1990er Jahren. Künstlern die die Enge der Alpenrepublik verlassen haben um in den USA ihren Traum von der Musikerkarriere zu leben.
  2. Mountains Of Madness ist das finale Machwerk der Band und wie schon geschrieben noch niemals auf Vinyl erschienen.
  3. Das Artwork wurde vom wahrscheinlich bekanntesten österreichischen Designer unserer Zeit gestaltet: Stefan Sagmeister.
  4. Neben der Tonqualität die Vinyl-Afficandos das Medium ihrer Wahl lieben lassen, gilt auch das Artwork in seiner Größe als ein weiterer Punkt, der Vinyl-Veröffentlichungen so besonders erscheinen lassen.
  5. Schon das CD-Artwork hat es in sich. Das Ganze auf 30x30cm garantiert ein Hör- und Seh-Erlebnis der besonderen Art.
  6. Ich liebe H.P. Zinker seit Anfang der 1990er, es muss die Lücke der Vinyl-Discografie geschlossen und vor allem - wohl der wichtigste Punkt - soll durch dieses Projekt die Band und deren Musik wieder etwas Aufmerksamkeit erfahren und jüngeren Menschen zugänglich gemacht werden. Wir reden hier von österreichischer Musikgeschichte, die nicht vergessen werden darf.
Content

Erstauflage. Große Musik. Einzigartiges Artwork.

Anhand der Original-Grafik-Daten wird das ursprünglich für die CD-Version von Stefan Sagmeister entwickelte und umgesetzte Design mit all seinen visuellen Effekten auf eine Doppel-LP umgelegt. Vollflächige rote halbtransparente Banderole, Jacket mit 6mm Rücken, 12-seitiges Booklet im Format 300x300mm. Eine Platte auf solid Weiß, die andere auf solid Rot in der Steiermark bei AUSTROVINYL gepresst. Beide natürlich in der 180g-Ausführung. Download-Code wird beiliegen.

Content

Große Projekte brauchen Unterstützung.

Die Idee begann mit immer wieder kehrenden Anfragen ob man (sprich Noise Appeal Records) «Mountains Of Madness» nicht digital verfügbar machen könne. Könnte man. Aber wird es dem Ausmaß des Kunstwerks gerecht «nur» die Musik zur Verfügung zu stellen?� Nein! Somit keimte die Idee eine Vinyl-Version des Albums zu machen und wuchs und wuchs. Erste Material-Recherchen und Gespräche mit Produzenten haben ergeben, dass es sich hier um ein Projekt handelt, welches als Indie-Label alleine nicht zu stemmen ist. Wir sprechen hier von eigens produzierten und entwickelten Banderolen um den Effekt der Bildsprache der gesamten Gestaltung zu entfalten. Wir sprechen von Audio-Mastering. Wir sprechen vom Re-Design eines 120x120mm Artworks auf 300x300mm. Einfaches «Hochrechnen/Aufblasen» ist hier nicht möglich. Wir bitten hiermit um Unterstützung Eurerseits um die Produktionskosten tragen zu können. Die investierte Arbeit verbuchen wir als Leidenschaft zu ebensolchen Projekten. Dieses Stück österreichischer Musikgeschichte darf nicht in Vergessenheit geraten. Lasst es uns gemeinsam verhindern, lasst es uns gemeinsam umsetzen!

Picture 64c7cdaa 6b8d 44e8 b864 9fec5da147cePicture f3296654 1ac6 48f0 932a c948400714c2