Worum es in unserem multimedialen Kunstprojekt geht

Wir inszenieren das thematisch brandaktuelle Theaterstück «Zeitstillstand» von Pulitzerpreisgewinner Donald Margulies aus dem Jahr 2010. Das Stück bildet den Ankerpunkt für ein multimediales Projekt aus darstellenden und bildenden Künsten sowie eine Gesprächsrunde mit geladenen Gästen.

Worum geht es in dem Stück?

«Zeitstillstand» ist hauptsächlich eine Liebesgeschichte. Sarah ist Fotojournalistin und die Lebenspartnerin des freien Journalisten James. Beide berichten jeweils in ihrem Medium aus Kriegs- und Krisengebieten. Sarah wurde bei ihrem letzten Einsatz schwer verletzt. Zurück daheim, treffen sie sich mit ihren alten Freunden. Ihr langjähriger Freund, Richard, ist Bildredakteur und frisch verliebt in die junge Event-Planerin Mandy. Die beiden Frauen, Mandy und Sarah, bilden gewissermassen zwei Gegensätze von unterschiedlichen emotionalen Konstitutionen.

Was interessiert uns daran?

Anhand der Interaktionen und Gespräche der beiden Paare treten die unterschiedlichen Lebenseinstellungen und Wertekonstruktionen der Figuren sehr plastisch zum Vorschein. Sie beschäftigen sich mit alltäglichen Fragen des Lebens, die wir uns hier, abends bei einem Glas Wein mit Freunden genauso stellen. Über die persönlichen Erlebnisse der drei Medienschaffenden werden Problematiken der Kriegsberichterstattung thematisiert, sowohl aus journalistischer und redaktioneller Sicht, als auch bezogen auf die Rezeption dieser Medienerzeugnisse.

Was gehört noch dazu?

Zu der Theaterproduktion entsteht eine Videoanimation, welche ortsspezifisch für eine geeignete Projektionsfläche im neuen Innovationskraftwerk EWZ Selnau angepasst wird. Die Bilder dazu liefern die Schauspieler und der Regisseur selber. Dabei handelt es sich um private Fotos, Inszenierungen oder gefundenes Material. Diese Fotos werden als Ausgangsmaterial für die Videoanimation verwendet.

Und was bedeutet das für euch?

Für euch, liebe Unterstützer, wird das Projekt «Zeitstillstand» im neuen Innovationskraftwerk ein einmaliges und spannendes Erlebnis, was ihr so noch nie gesehen habt!

Wofür wir eure Unterstützung brauchen

Das Theaterstück wird bereits zur Hälfte von Stiftungen, dem Kulturamt und der Stadt Frauenfeld unterstützt. Trotzdem brauchen wir dringend eure Unterstützung um das gesamte Projekt wahr werden zu lassen. Euer Geld fliesst direkt in die Realisierung des Projekts: Für Bühnenbild, die Schauspieler, Technik und die Filmanimation.

Die Belohnungen

Wir sind für jede Spende sehr dankbar und ihr werdet dafür belohnt. Mit eurer Unterstützung findet unser Projekt Ende November 2017 im neuen Innovationskraftwerk Selnau in Zürich statt. Seid ein Teil davon und geniesst das Thaterstück in dieser einzigartigen Location mit einem Glas Champagner in der Hand. Oder erhaltet eine Dankeschön Kunstpostkarte des preisgekrönten Künstlers Bertold Stallmach. Vieleicht plant ihr auch einen Weihnachtsevent mit eurer Firma? Dann bucht doch gerade eine Privatvorstellung!