Musik verbindet

Der Verein «Sunugaal-Autriche» setzt sich für ein friedliches, interkulturelles Zusammenleben der verschiedenen Kulturen (mit dem Schwerpunkt Senegal-Österreich) ein.

Unter dem Motto «Vielfalt bereichert» fördert und organisiert der Verein Veranstaltungen mit dem Ziel, die Vorteile und Bereicherungen die Interkulturalität möglich macht hervorzuheben.

Die Veranstaltung «Guddi Thiossane - Fest der Kulturen» ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung des Vereins anlässlich der Unabhängigkeitsfeierlichkeiten Senegals.

Ziel ist es, die vielen verschiedenen Kulturen Senegals zu präsentieren und gleichzeitig eine Verbindung zur österreichischen Kunstszene herzustellen. So sollen interkulturelle Brücken gebaut werden.

Um die Durchführung der Veranstaltung für 350 Personen unter Mitwirkung von etwa 20 Künstler/innen zu gewährleisten, ist unser Verein auf Unterstützung angewiesen.

Das Besondere an unserem Projekt

Das besondere an der Veranstaltung ist, dass wir die Kunst und Kultur des Senegals in all ihren Facetten fernab von Klischees und Vorurteilen zeigen.

Freitag 27.04.2018, VHS Meidling/Wien, Längenfeldgasse 13-15, Festsaal;

PROGRAMM: Kinderanimation ab 18 Uhr, Karim Thiam & Voice of Africa, Sousou & Maher Cissoko,

Die Speisekarte steht fest: …KÖSTLICHES aus Senegal…

Thieboudien (unvergessliches Reisgericht mit Fisch), Dekhine (energiegeladener Erdnussreis), Thiere (gesunde senegalesische Hirsekomposition), Thiou (leckere Tomatensauce).

Außerdem: Fataya (gefüllte Teigtaschen mit Fisch), Thiacri (feines Dessert mit Joghurt und Hirse).

Powerdrinks selbstgemacht: Bissap (Hibiskussaft), Bouye (Baobabsaft), Ginger (Ingwersaft).

TOMBOLA: edle Stoffe der Firmen Getzner und Oskar Hämmerle, Gutschein Reisebüro Hießberger.

Dafür brauche ich Unterstützung

Die Nacht der Kulturen ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung. Unser Verein setzt sich aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen und verfügt nur über begrenzte Eigenmittel, da wir ein gemeinnütziger Verein sind. Ein großer, schöner Raum und das Mitwirken von verschiedenen Künstler/innen ist viel wert, kostet Geld und macht unsere Veranstaltung erst zu dem, was sie sein soll - ein Abend für kulturinteressierte und aufgeschlossene Menschen jeglicher Herkunft.