Das Nomajam Festival

Wir, ein junges, durchmischtes Kollektiv aus dem Raum Zürich, wollen ein Festival ins Leben rufen, das Menschen unabhängig von Alter und Herkunft verbindet, jungen Musikern und Musikerinnen eine Plattform bietet, die lokale Kultur fördert und inspiriert. Nomajam hinterlässt Spuren, aber nur im Herzen.

Die erste Ausgabe des Nomajam Festivals wird im Stadtpark Uster stattfinden. Ein Ort, zu welchem jede/r Einzelne im Organisationskomitee eine persönliche Bindung hat: Mal als Ort des eigenen Wohnsitzes oder auch als Ort der Begegnung, prägend für viele unserer Freundschaften. Darüber hinaus ist Uster aber auch ein Sprungbrett, indem sich die Gemeinde für kulturelles Engagement stark macht und so die ersten musikalischen Schritte der Musiker innerhalb des Organisationskomitees massgeblich unterstützt hat.

Ziel des Nomajam Festival ist es, die lokale Kultur zu zelebrieren und dabei aber auch vollkommen auf die Lokalität in allen Aspekten einzugehen: die Musik, das Essen, die Kunst, die Natur. Wir bieten all dem eine Bühne und wollen zeigen, was die Gegend zu bieten hat. Jung und Alt aus der Nachbarschaft und moderne Nomaden sollen so in Uster als Ort der Begegnung einen Tag lang zusammenkommen.

Content

Die Idee

Wir sind Nomaden – moderne Nomaden: Ortsunabhängig, ungezwungen, beweglich, vernetzt und ein kleines bisschen orientierungslos. Wir fühlen uns überall zu Hause. Wir wohnen in befristeten Wohnverhältnissen, ziehen von Stadt zu Stadt, von Stadtkreis zu Stadtkreis. Wir reisen weiter, wir bleiben nicht an einem Ort und sind offen für Neues.

In diesem Sinne wollen wir ein neuartiges Projekt ins Leben rufen. Ein Festival im kleinen Rahmen, das unserer Interpretation vom aktuellen Zeitgeist entspricht: Das Nomajam Festival.

Der Name für das Festival setzt sich aus den Begriffen «Nomade» und «Jam-Session» zusammen: Nomajam [noˈmaːdʒɛm]

Deine Unterstützung

Um dieses Projekt verwirklichen zu können, sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Werde Teil unseres Herzensprojekt! Für ein non-profit Festival, das sich für ein gemeinnütziges, kulturelles Angebot, Solidarität und Integration einsetzt. Eine zivilgesellschaftliche Unterstützung des Festivals ist die schönste Art der Förderung, die wir uns wünschen können.