Worum es geht

Das Novemberschreiben ist in San Francisco erfunden worden und ist ein Marathon-Modus für Autoren, Schriftstellerinnen und Möchtegerns wie mich. 50'000 Worte in 30 Tagen ist das Ziel und ein Massaker für den kontrollierenden Intellekt. Der Schreibfluss wird auf unbeschreiblich gute Weise befreit und man staunt was man alles zu Papier oder auf Pixel zustande bringt. Ich will mein November-Schriftstück 2008 allen interessierten Menschen näherbringen. Es ist ein Delirium und keine Literatur und soll Mut machen zum Schreiben. Schreiben hilft, wenn es gut geht, und besonders wenn es schlecht geht!

Nun hatte mein Manuskript «Verkehrte Welt» nach ein paar Jahren Schubladen-Dasein ein Zusammentreffen mit der tollen Fotoserie Treibgut des Fotografen Richard Zangger und die Idee entstand, dieses nicht-literarische aber dennoch zeitgeistige Werk zu drucken. Ergänzt durch Einblicke aus der Coachingsicht.

Dafür brauche ich Unterstützung

Alles in Allem kostet der Druck ca. CHF 8’000. Die Gestaltung, die Fotos und CHF 2’000 sind von meiner Familie zu geschossen worden. Für den Rest brauche ich eure Unterstützung!