Hier findest du den Teaser zur Show, die am 27. Februar 2016 um 20 Uhr in der Comédie de la Gare, Uptown Center Geneva aufgeführt wird.

Der Verein Resulto

Der gemeinnützige Verein Resulto hat zum Ziel, die Werke von Melinda Perles zu fördern. Melinda Perles ist Tänzerin, Choreographin und künstlerische Direktorin des Vereins.

Der Tanztruppe gehören die folgenden 6 Tänzerinnen und Tänzer an: Floriane Michaud, Vanessa Allain, Pascal Bois Bunon, Mélina De Lamarlière, Benjamin Sanou und Melinda Perles

Worum geht es?

Mit meiner Show «Obsession» möchte ich die Zuschauerinnen und Zuschauer für ein Tabu-Thema sensibilisieren, das für Aussenstehende oft schwer zu verstehen ist. Die Show handelt von drei unterschiedlichen Obsessionen:

  • Zwangsstörungen: Wiederholungen von Gesten, Kontroll-, Wasch- und Zählrituale 
  • Liebesobsessionen: übermässige Eifersucht, Besitznahme und Kontrollwahn 
  • Gewichtsobsessionen: mit seinem Körpergewicht extrem unzufrieden zu sein, obwohl es rational gesehen keinen Grund dafür gibt.

Mit der Show «Obsession», die sowohl Tanz (Modern Jazz, zeitgenössischen Tanz und Hip-Hop) wie auch theatralische Interpretation enthält, möchte ich verschiedene wichtige Botschaften vermitteln. Einige dieser Botschaften wenden sich an Personen, die direkt von diesen obsessiven Gedanken betroffen sind, andere wiederum richten sich an Personen aus dem Umfeld, die manchmal Schwierigkeiten haben, diese Krankheiten zu verstehen.

Wer von Obsessionen spricht, spricht von Irrationalen und exzessiven Gedanken. Diese Gedanken sind für die Betroffenen sehr belastend und behindern sie in ihrem Alltag.

Solche Obsessionen haben ihren Ursprung in völlig unbegründeten Überzeugungen. Die betroffenen Personen haben einen Hang dazu, sich katastrophale Szenarien auszumalen, wenn sie etwas nicht in einer bestimmten Art und Weise machen. Oft gestresst und in diesen irrationalen Gedanken gefangen, versuchen Betroffene ihr eigenes Leben und dasjenige von nahestehenden Personen genau zu kontrollieren. Wird dieses Kontrollbedürfnis schliesslich zur Obsession und drehen sich die Gedanken nur noch im Kreis, wendet sich die betroffene Person immer mehr von ihrem Umfeld ab, um sich zusätzlichen Stress zu ersparen.

Motivation

Die Show «Obsession» ist für mich die Erfüllung eines Kindheitstraums. Schon mit sieben Jahren träumte ich davon, Tänzerin und Choreographin zu werden und meine eigenen Werke vorstellen zu können. Heute habe ich endlich die Möglichkeit, diesen Traum in die Realität umzusetzen. Es ist eine grosse Herausforderung aber ich bin auch sehr dankbar und glücklich darüber, so nah am Ziel zu sein. Ich habe dieses Thema auch nicht zufällig gewählt. Seit mehr als zwei Jahren denke ich über diese Choreographie nach. Das Thema liegt mir sehr am Herzen, da ich selbst über zehn Jahre lang unter Zwangsstörungen gelitten habe. Ich erlebe auch in meinem Umfeld viele Personen, die unter den erwähnten drei Obsessionen tagtäglich leiden.

Wir brauchen dich!

Der Verein Resulto braucht dich, um die Tanz-Show «Obsession» aufführen zu können und so wichtige Botschaften über ein Tabu-Thema zu vermitteln. Leider haben wir bis jetzt nicht ausreichende finanzielle Mittel erhalten. Deshalb starten wir wemakeit und hoffen so die benötigten CHF 3000 sammeln zu können oder vielleicht auch mehr! Dieser Beitrag würde uns erlauben folgende Kosten zu decken:

  • Miete des Probesaals 
  • Miete des Aufführungssaals 
  • Gage für die Tänzerinnen und Tänzer 
  • Kostüme 
  • Werbung (Flyer, Poster, Teaser, Fotos) 
  • Bühnenbild

Vielen Dank!

Vielen Dank für dein Interesse und deine Unterstützung. Und danke, dass du an mein Projekt glaubst!