flight – Erste Schweizer Off-Produktion

So wie Steven Spielberg mit seinem bekannten Film «Terminal», in welchem Tom Hanks die Hauptrolle spielte, hat auch der Komponist Jonathan Dove (*1959) sich die spektakuläre wahre Geschichte des iranischen Flüchtlings Mehran Karimi Nasseri zum Stoff für sein Werk genommen. Dieser lebte 18 Jahre lang im Pariser Flughafen Charles de Gaulle, da er keine Papiere besass.

Herzen in Aufruhr unter der Oberfläche fröhlicher Reisebetriebsamkeit – Ein junges Paar will im anstehenden Urlaub zum ersten Liebesglück zurückfinden, ein älteres Ehepaar sich im fernen Minsk eine neue Zukunft aufbauen, eine reifere Dame ihre Urlaubsbekanntschaft von einst endlich wiedersehen. Wie sehr alle diese Pläne auf falschen Voraussetzungen beruhen, erweist sich im Laufe einer stürmischen Nacht. Für das oberflächliche Wohlbefinden der Reisenden sorgen zwar ein Steward und eine Stewardess, die ihrerseits geheime Sehnsüchte hegen, doch zeigt allen den vielleicht richtigen Weg erst derjenige auf, der als Heimatloser nicht reisen darf: ein namenloser Flüchtling.

Wir, New OPERation, haben uns zum Ziel genommen, diese witzige, humorvolle und verrückte Oper, wessen Musik von grosser emozionaler Ausdrucksstärke zeugt, in der Schweiz zum ersten Mal zur Aufführung zu bringen.

Ziele

Mit der top-aktuellen Oper wollen wir alte Opernklischees widerlegen und neue Brücken bauen und ein breites Publikum ansprechen, miteinbeziehen, begeistern, berühren und zusammen «abheben». Gleichzeitig wollen wir das enorme Potenzial und die Energie von jungen Musikern nutzen, für welche die Bühne noch nichts Alltägliches bedeutet.

Mit Schulbesuchen durch uns geben wir Schülerinnen und Schülern Einblicke in das Werk, dessen Realisierung und in die Welt eines Sängers. Gleichzeitig ermöglichen wir Probe- und Aufführungsbesuche. Mit dieser Musikvermittlung, welche uns sehr am Herzen liegt, möchten wir eine grössere und kontinuierliche Beziehung zur klassischen Musik erreichen und unseren Beitrag zur Förderung klassischer zeitgenössischer Musik leisten.

Picture ccdfd929 e49b 4b7b bc19 4b5554bc9648

New OPERation

Die Idee unseres Vereins «New OPERation» entstand während einer Probewoche, in welcher wir Ausschnitte aus der Oper «flight» musizierten. Die Oper begann uns so sehr zu gefallen, dass die Idee und der Wunsch aufkamen, diese Oper komplett aufzuführen.

Wir, Olivia Allemann und Benjamin Widmer, durften schon viele wertvolle Erfahrungen auf der Bühne sammeln, sei es mit erfolgreichen Eigenproduktionen wie «Bunte Blumen», eine nach eigenem Konzept geschriebene Oper, oder als Gast in Opernproduktionen vom Luzerner Theater. Diese Erfahrungen möchten wir nun bündeln, um mit «flight» ein eigenes und grösseres Projekt zu lancieren.

Der Name «New OPERation» setzt sich aus dem Wortspiel «new operation» & «OPER» zusammen, wobei «new operation» sich auf zeitgenössische Projekte bezieht. Im Rahmen unseres Vereins möchten wir zeitgenössische Opern auf die Bühne bringen und das Publikum damit begeistern.

Picture 80924518 3201 44f8 b70e 999462cf5ff0

Besetzung

  • Refugee (Flüchtling) – David Feldman, Countertenor
  • Controller (Fluglotsin) – Olivia Allemann, Sopran
  • Tina – Nadia Bircher, Sopran
  • Bill – Yves Kammermann, Tenor
  • Stewardess – Lorena Madrid, Mezzosopran
  • Steward – Benjamin Widmer, Bariton
  • Minskwoman (Frau) – Eva Herger, Mezzosopran
  • Minskman (Mann) – Gabor Kabok, Bariton
  • Older woman (alte Frau) – Susanne Andres, Alt
  • Immigration Officer (Beamter) – Balduin Schneeberger, Bass
Picture e9c30c5d 4fe8 443c b3f8 f226dfd463fa Picture b1ada880 c487 4bde 8e12 157152cab02c Picture 171d76b5 e515 47f6 a8b1 fa1401f5253c Picture 516b53d3 b5c0 4590 8b6a 6ac71dacd837 Picture d7d99291 6185 4dcb 8d68 177dc743c143 Picture ed7233ee afc7 43ea b9e8 dec0e50dba9e

Team

Unterstützt werden wir von einem hochprofessionellen Team. Mit Andrew Dunscombe (Musikalische Leitung), Christian Kipper (Regie), Kathrin Schulze (Bühne), Margot Gadient-Rossel (Kostüme) und Fynn Bolliger (Technik) steht uns ein hochprofessionelles Team zur Seite, das langjährige Erfahrung besitzt und dem Projekt somit die optimale Basis bietet.

  • Olivia Allemann – Initiantin & Rolle des Controllers: Eben hat Olivia ihr Konzertdiplom an der Hochschule Luzern mit Auszeichnung abgeschlossen. Erste Bühnenerfahrungen durfte sie im Stadttheater Sursee und Burgdorf und am Luzerner Theater sammeln. Mit dieser, für sie ersten, Eigenproduktion der Oper «flight» kann sie nun ihre grosse Begeisterung für zeitgenössische Musik ausleben und wertvolle Erfahrungen im Bereich Musikmanagement, für was sie ebenfalls sehr viel Faszination und Interesse gefunden hat, sammeln.
  • Benjamin Widmer – Initiant & Rolle des Stewards: Zuerst wirkte Benjamin in verschiedenen Musicals in der Schweiz und Deutschland mit, bevor er mit einem Studium an der Hochschule Luzern ins klassische Fach wechselte. Benjamin wirkte bereits bei zahlreichen Theaterproduktionen mit, unter Anderen am Theater in Möriken/Wildegg und am Luzerner Theater. Ausserdem sammelte er bereits wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet des Produktionsmanagements und erfüllt sich nun mit dieser Opernproduktion einen grossen Traum.
  • Christian Kipper – Regie: Christian war festangestellter Dramaturg am Festspielhaus Baden-Baden und am Luzerner Theater. Daneben trat er mehrfach als Regisseur für Musiktheaterproduktionen in Erscheinung, zum Beispiel in «Prima la musica, poi le parole» (Salieri) und «L’occasione fa il ladro» (Rossini). Bevor er Ende Sommer 2017 seine Stelle an der Staatsoper Berlin antretet, gibt er unserem Projekt mit seiner präzisen und fantasiereichen Inszenierung den letzten Schliff.
  • Andrew Dunscombe –​ Künstlerische Leitung: Andrew ist Pianist und Dirigent. Unter Anderen studierte er an der Guildhall School of Music und am Royal College of Music in London. Er wirkte als Korrepetitor an der Glyndebourne Festival Opera sowie als Studienleiter mit Dirigierverpflichtung am Anhaltischen Theater in Dessau, an der Scottish Opera und später am Luzerner Theater. Nun kommt unserer Produktion seine riesige Erfahrung und Faszination in und für englische Musik zugute.
Picture 0f6bbdfe d65c 4b85 bb69 9366a38b47b9 Picture 7ad6433a 7eed 4e9f 83f5 a493a2bedb3d

Weshalb brauchen wir deine Unterstützung? Und für was?

Um eine ganze Oper mit einem grossen Orchester und Ensemble aufführen zu können, braucht es ein dementsprechendes Budget. Glücklicherweise werden wir von einigen Institutionen unterstützt. Jedoch fehlt uns noch ein Betrag von CHF 10’000, um mit unserer Opernproduktion von «flight» erfolgreich abheben zu können!

Wir sind dir herzlichst dankbar für deine Unterstützung und wünschen dir viel Spass und Freude mit deiner Belohnung! ;-)

Termine

  • Aufführungen 2017 (jeweils um 19:30 Uhr):
  • Mittwoch, 31. Mai, Stadttheater Sursee
  • Freitag, 02. Juni, Stadttheater Sursee
  • Samstag, 03. Juni, Stadttheater Sursee
  • Mittwoch, 07. Juni, Kurtheater Baden
  • Donnerstag, 22. Juni, Scala Basel
  • Samstag, 24. Juni, Scala Basel
  • Sonntag, 25. Juni, Scala Basel