Серенада – Serenade

In zwei Konzerten führen wir am 30. Januar in Laufenburg und am 31. Januar in Zürich selten gehörte Musik für Tenor, Horn und Streichorchester auf. Aus Russland haben wir dazu das Kammerorchester Novosibirsk (The state chamber orchestra of Novosibirsk) eingeladen. Der Schweizer Dirigent, Rainer Held, arbeitet seit Jahren regelmässig mit diesem Orchester zusammen, das die Zuhörenden mit seinem dichten und warmen Klang begeistert. Aus der Schweiz kommen auch die Solisten; der Tenor Tino Brütsch und der Hornist Olivier Darbellay.

Dafür sind wir froh um Unterstützung:

Dieser Kulturaustausch ist aufwändig und teuer. Die eingeladenen MusikerInnen werden anständig bezahlt und untergebracht. Die politische Stimmung mit Russland scheint aber bei Stiftungen und Sponsoren eher Zurückhaltung zu bewirken. Trotz der Hilfe von öffentlicher Hand und privaten Stiftungen sind wir deshalb froh um deine Unterstützung.

Kultur soll nicht nur für Reiche bezahlbar sein

Wir haben unsere Eintrittspreise deutlich tiefer als ortsüblich gestaltet um vielen Menschen einen Konzertbesuch zu ermöglichen. Wir arbeiten mit der Kulturlegi der Caritas zusammen und ermöglichen in bescheidenen Verhältnissen lebenden Personen den Konzertbesuch für 5 Franken. Umgekehrt sind wir dir dankbar, wenn du es dir leisten kannst, wenn du unser Projekt über den einfachen Konzertbesuch hinaus unterstützt.

Das Geld aus dem Crowdfunding geht zu 100% an die Gagen des Orchesters.

Das können wir dir bieten:

  • Wir laden dich ein, unser Konzert auf den besten Plätzen zu geniessen, Plätze, die du dir noch vor Beginn des öffentlichen Vorverkaufs am 1.12. sichern kannst.
  • Erlebe, wie wir arbeiten und besuche die Probe am Konzerttag. Gewinne einen exklusiven Einblick in die professionelle Musikwelt zusammen mit Solist oder Dirigent.
  • Solltest du unser Konzert nicht besuchen können und uns trotzdem unterstützen wollen, bedanken wir uns gerne mit der Zustellung einer unserer neuesten, handsignierten CDs: Carl Rüttis «Die Visionen von Niklaus von Flüe» mit dem Kammerorchester Novosibirsk unter Rainer Held oder Schumanns «Dichterliebe» mit Tino Brütsch und Yvonne Troxler.

Konzertprogramm und Daten

Freitag 30.1.2015, 19:30 Stadtkirche Laufenburg AG:

  • Benjamin Britten: Serenade für Tenor, Horn und Streichorchester
  • Cyrill Schürch: Streaks (2014) für Streichorchester (CH-Erstaufführung)
  • Wolfgang Rihm: Stilles Stück 2 (2003) für Tenor, Horn und Streicher (CH-Erstaufführung)
  • Hermann Haller: Ballade (1967) für Horn und Streichorchester
  • Peter Tschaikowski: Serenade für Streichorchester

Samstag 31.1.2013, 19:30 Pauluskirche Zürich

  • Benjamin Britten: Serenade für Tenor, Horn und Streichorchester
  • Cyrill Schürch: Streaks (2014) für Streichorchester (CH-Erstaufführung)
  • Wolfgang Rihm: Stilles Stück 2 (2003) für Tenor, Horn und Streicher (CH-Erstaufführung)
  • Hermann Haller: Ballade (1967) für Horn und Streichorchester
  • Othmar Schoeck: Suite As-Dur für Streichorchester

Um 19 Uhr findet jeweils eine durch den Komponisten Cyrill Schürch gehaltene, allgemeinverständliche Einführung ins Konzert statt.

Sting sang vor Jahren «I hope the russians love their children too». Gerade in Zeiten politischer Unruhe ist es uns wichtig zusammen zu arbeiten und einen Kulturaustausch zu leben. So werden Liedzeilen wie die oben zitierte unnötig. Dieser Austausch geht übrigens auch in die andere Richtung: am 23.1. und 24.1.2015 spielen wir ein fast gleiches Programm in Novosibirsk.

Wir werden auch unterstütz von:

und weiteren nicht genannt werden wollenden Stiftungen.