Ein Projekt, das aus dem Bedürfnis heraus entstand, sich über die Herausforderungen der Arbeitswelt in Kunst und Kultur auszutauschen und aus dem Bestreben, gemeinsam Lösungen zu finden.

CHF 6’820

103% von CHF 6’600

"103 %"
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

27 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 15.8.2021

Darum geht’s

Hallo! Mein Name ist Ina. Ich habe 2020 mein Studium an der HGK Basel abgeschlossen und bin Gründungsmitglied des Vereins Out & About.

Unser Name spielt mit unserem Grundsatz «out of school and about to work» (Austritt aus der Hochschule und Integration in die Arbeitswelt) und der englischen Redewendung «Out & About», die soviel bedeutet, wie aktiv zu werden, draussen unterwegs zu sein, Freund*innen zutreffen – kurz mitten im Leben zu stehen und Dinge aktiv in die Hand zu nehmen.

Eine Aktivität, die durch Covid19 aktuell stark eingeschränkt ist. Anstatt draussen, sind wir drinnen; und anstatt «unterwegs» zu sein, befinden wir uns in einer passiven Warteposition auf das, was noch kommt. Gerade nach einem kürzlich abgeschlossenen Studium oder anstehenden beruflichen Veränderungen, kann dies eine nervenaufreibende Erfahrung sein.

Das Besondere an unserem Projekt

Unsere primäre Zielgruppe sind Kreativschaffende, die 2020 und 2021 ein Studium an der HGK Basel abgeschlossen haben, aber auch Künstlerinnen, Kunstvermittlerinnen, Designerinnen und Kuratorinnen aus der Region.

Der Hauptfokus des Projekts liegt auf der Unterstützung von Berufseinsteiger*innen im kulturellen Bereich und reagiert damit unmittelbar auf die krisenbehafteten Monate der Covid19-Pandemie, die insbesondere im Kulturbereich zu einer Verschärfung der Joblage beigetragen haben. Besonderer Fokus wird dabei auf die Situation von Frauen und Personengruppen gelegt, die in der Kunst- und Kulturszene weiterhin verhältnissmässig unterrepräsentiert sind und daher von vermehrter Sichtbarkeit und Unterstützung besonders profitieren können.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Im kommenden Jahr lassen wir Euch an Gesprächen mit Expert*innen teilhaben und geben Euch beispielhaft Einblicke in verschiedene Berufe, aber auch hilfreiche Tipps über Tools & Methoden fürs Arbeitsleben.

Das erreichen wir zum Einen über qualitative Videointerviews, in denen uns tiefere Einblicke in verschiedene Vitas und Berufe gewährt werden. So zum Beispiel von der Künstlerin Hannah Weinberger oder der Leiterin der Kunstvermittlung an der Fondation Beyeler, Janine Schmutz. Online möchten wir uns mit Alumnis austauschen und kommen über Onlinechats und Foren miteinander ins Gespräch. Alle Angebote werden kostenfrei und bilingual zur Verfügung gestellt, um unserem Anspruch nach Inklusion nachzukommen.

Wir erbringen als Eigenleistung Arbeitszeit, Verbindlichkeit und Vernetzungsarbeit, sind aber dringend auf Fremdmittel angewiesen, um etwa faire Honorare und die technische Umsetzung zu ermöglichen.

Wir sind dankbar, dass wir von der Stiftung GGG, Gesellschaft für das gute und Gemeinnützige Basel, dem Migros Kulturprozent und der CMS AG Soforthilfe gefördert werden. Um das Projekt aber für die gesamte Laufzeit sichern und weiterhin kostenfrei für unsere Mit-Alumnis zur Verfügung stellen zu können, sind wir auch auf Unterstützung angewiesen.

Folgt, unterstützt und vernetzt euch unter: www.outandabout.rocks instagram.com/outandabout.basel/

Ihr könnt uns auch gerne kontaktieren unter: out.about.hello@gmail.com