Picture 22204d97 6c57 47a2 a775 30f2836d9bec

Das Problem

Die Schweiz ist eines der reichsten Länder auf dieser Welt. Das viele Geld bringt auch einen gewissen Luxus mit sich, den wir gerne geniessen. Reisen in ferne Länder, Kurzstreckenflüge oder üppige Essen zu jeder Gelegenheit. Doch was dabei oft vergessen geht, sind die Folgen, die dieser Luxus mit sich bringt. Flugzeuge sind wahre Dreckschleudern für die Umwelt, Nahrungsmittel werden um die halbe Welt verschifft, immer mehr Essen wird weggeworfen, obwohl es noch verzehrbar wäre, die Massentierhaltung ist eine Ohrfeige für Tier und Umwelt. Auch ich bin davon nicht ausgenommen.

Content

Das Projekt

Ich möchte mein eigenes Konsumverhalten und -denken verändern. Um dies zu bewerkstelligen werde ich von Frühling bis Herbst in Europa umher reisen. Ich werde mich dabei nur zu Fuss oder per Anhalter fortbewegen und nur essen, was in der Mülltonne gelandet ist bzw. landen würde. Zudem werde ich versuchen vegan bzw. vegetarisch zu leben. Um den Menschen, die mich unterstützen etwas zurück zu geben, werde ich meine Eindrücke, Erlebnisse aber vor allem wie sich das Projekt auf mein Konsumverhalten, Denken und meine Psyche auswirkt auf einem Blog festhalten. Auf dem Blog sollen zudem praktische Tipps zum Reisen per Anhalter, Rezepte für Essen aus dem Müll, Interviews mit engagierten Menschen, interessante Fakten zu Mensch und Umwelt etc. veröffentlicht werden. Im Anschluss an das Projekt ist ein Buch sowie eine Vortragsreihe geplant.

Content

Dafür brauche ich Unterstützung

Da ich ohne Geld bzw. mit möglichst wenig Geld reisen möchte brauche ich nicht viel. Die einzigen Fixkosten die ich habe ist die Krankenversicherung und gelegentliche Gänge zum Waschsalon. Zudem brauche ich noch ein paar Ausrüstungsgegenstände wie z.B. ein Zelt oder einen Gaskocher.