Poker für moderne Nostalgiker

Beschallt von der Musik der vierziger bis sechziger Jahre und inspiriert von Divas vergangener Zeiten, entstanden in meinem Atelier 54 Pokerkarten mit handgemalten Sujets.

Die Karten sind eine Hommage an Alberto Vargas, der in den Vierzigern das erste – und auch schönste – Pin-Up Deck, entworfen hat, das ich kenne. Meine Variante orientiert sich ästhetisch am internationalen Poker, ist aber vollständig illustriert – also «diamonds», «hearts», «clubs» und «spades» sind mit Pinsel gemalt.

Dank dir geht’s nun ab in den Druck!

Damit das Kartendeck nun in Produktion gehen kann, benötige ich die Unterstützung von Spielern und Vintage-Liebhabern, die diese Leidenschaft mit mir teilen. 
Die Auflage beträgt 700 Decks, gedruckt auf 330g Papier und mit einer Schutzlackierung überzogen. Verpackt sind sie in einer kleinen Kartonschachtel (ähnlich wie auf dem Bild – jedoch glänzend).

Selbstverständlich erhältst du deine Karten nachhause geliefert, sobald sie aus dem Druck kommen. Dies wird im Oktober der Fall sein, spätestens aber im November.

54 Karten und eine Vernissage

Wenn ich gerade keine Pokerkarten male, dann lasse ich mich im Musikgeschäft cd studio an der Fraumünsterstrasse 27 in Zürich inspirieren. Dort habe ich als Fiona K. Design mein Atelier, wo ich Möbel, Accessoires und Illustrationen kreiere. Am Samstag 10. Oktober wird im cd studio eine Vernissage stattfinden, bei welcher diese Arbeiten und viel gute Musik vorgestellt werden.

Unter den Belohnungen findest du einige Objekte, die dann im cd studio ausgestellt werden. Zum Beispiel die handgemachten Ledergürtel, die Möbel aus der TATTOO-Serie und Bilder. 


Es würde mich riesig freuen, dich an diesem Anlass mit einem Drink zu begrüssen!