Die Ponygruppe auf dem Quartierhof Wynegg sucht dringend Unterstützung.
Wir sind 20 Mädchen zwischen 9 und 25 Jahren und sorgen selbständig, mit viel Einsatz und grosser Verantwortung für vier Pferde.

CHF 10’360

103% di CHF 10’000

"103 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

44 sostenitori

Concluso con successo il 3.6.2018

Einsatz und Verantwortung für Pferde auch ohne grosses Portemonnaie - eine wunderschöne Chance für Jugendliche in der Stadt

Wir sind 20 Mädchen (und auch ein Junge :-) im Alter von 9 - 25 Jahren und sorgen selbständig mit allem was dazugehört für unsere vier Pferde Dundee, Zawa, Larry und Leni. Wir misten täglich den Stall aus, putzen und reiten die Pferde und pflegen und versorgen sie, wenn sie krank oder verletzt sind. Wir organisieren alle Arbeiten in Selbstverantwortung und treffen uns dazu wöchentlich zu einer Sitzung. Zu unseren Aufgaben gehören regelmässige Putztage, Materialbeschaffung, unsere Finanzen, Unterhaltsarbeiten auf dem Hof und im Pferdestall, Heuen, Bodenarbeit mit den Pferden, Füttern, Hilfe beim Hufschmied, die Gesundheit der Pferde und ganz wichtig: die Einarbeitung der jüngeren Kinder in die Aufgaben der Grossen! Für die Kinder im Quartier und für die Gruppenkasse veranstalten wir regelmässige Ponytage, organisieren Ponyreiten an Geburtstagsfeiern und Festen auf dem Hof und im Quartier, backen Kuchen und organisieren ein Samichlaus-Reiten. Dank der Ponygruppe können Jugendliche auch mit bescheidenem Familienbudget (unser Jahresbeitrag beträgt 700.-) den Umgang mit Pferden erleben und dabei ihre Freizeit gesund und aktiv gestalten, selbständig arbeiten, sich organisieren und im Umgang miteinander sehr viel Schönes und Wertvolles erleben und lernen!

Ein besonderes Jugendprojekt mit langer Geschichte

Die Ponygruppe entstand vor mehr als zwanzig Jahren als soziales Projekt für Mädchen und Jungs in der Kinder- und Jugendzeit. Die Mitglieder von damals sind mittlerweile längst erwachsen und im Berufs- und Familienleben, aber unsere Gruppe gibt es glücklicherweise noch immer! Unsere Pferde sind mittlerweile schon älter und zur Zeit können wir nur ein Pferd wirklich reiten. Zwei haben Arthrose und eines das Cushing-Syndrom und dazu aktuell noch eine Hufverletzung. Um unsere Pferde richtig zu pflegen, brauchen wir in diesem Jahr regelmässig den Tierarzt und viele Medikamente, was sehr teuer ist. Da wir nicht nur eine «Reitgruppe» sind und die Beziehung zum Tier umfassend leben möchten, haben wir es auch zu unserer Aufgabe gemacht, unseren vier treuen Gefährten einen schönen Lebensabend zu ermöglichen. Dies wird immer schwieriger, da wir mittlerweile sehr knapp bei Kasse sind und unsere geliebten Pferde nicht mehr lange richtig versorgen können. Wenn Sie uns helfen könnten mit einer Spende die Ponygruppe weiterhin zu ermöglichen, wären wir sehr dankbar und glücklich!

Weiterbestehen der Ponygruppe

Das Geld wird vollumfänglich für das Weiterbestehen der Ponygruppe eingesetzt.