Picture 12c6f808 4634 4e75 afc8 1b67ced7ae95

Das Wunder der Entdeckung...

Wie häufig scheint es uns in der heutigen Zeit, dass alles bereits entdeckt ist, alles ist berechenbar, alles läuft so wie erwartet. Alle Meisterwerke sind erschaffen, alle Geheimnisse gelüftet. Weg ist die Chance, das neugierige Kribbeln beim Entdecken von etwas Großem, Unerforschtem zu spüren. Weg ist die kindliche Neugier, wenn wir zum ersten Mal mit etwas Unbekanntem in Kontakt kommen, dieses so unglaublich schöne Gefühl…

Wenn wir ins Konzert gehen, erwarten wir, unsere liebsten, großen, bekannten klassischen Werke zu hören. Dutzende Male gehörte und gespielte Werke … Sie erfreuen unsere Seele und schmeicheln unseren Ohren. Aber es gibt kaum Platz mehr für das Wunder der Entdeckung neuer Harmonien und Melodien, kaum Platz für die Freude über unerwartete Wendungen musikalischer Ideen!

Aber ist es wirklich so? Sind wirklich alle Meisterwerke entdeckt?! Ist nicht vielleicht ein kleiner musikalischer Brillant versteckt inmitten dieser Vielfalt von Werken der großen Meister, verloren irgendwo in den Jahrhunderten?

Die Inspiration...

Als ich zum ersten Mal die Musik von Ottorino Respighi hörte, sah ich tausende Bilder vor meinem inneren Auge aufleuchten, sie nahmen mich mit in eine ganz neue Welt! Das Gefühl der Freude und Ehrfurcht packte mich- es war ein Kontakt mit purer Emotion, Kraft und Würde des menschlichen Seins. Eine unglaubliche Brillanz, die durch eine reiche Palette an musikalischer Sprache wiedergegeben wird – harmonische Neuheiten, die perfekte Kombination aus rhythmischen und melodischen Linien! Ich fragte mich: «Wie ist es möglich, dass so unglaubliche Musik nicht so bekannt ist? Das ist so unfair!»

Ich war erst 14 Jahre alt … Ich lernte und studierte unermüdlich seine Violinsonate,die übrigens genau 100 Jahren her komponiert wurde, und mit jeder Note erkannte ich, dass diese Musik mit meiner eigenen Seele im Einklang war, und uns ein langer gemeinsamer Weg erwartete. Seit diesem Moment hat die Leidenschaft für Musik Ottorinos mein Herz nicht verlassen.

Picture 1ac1b511 01d6 4164 be8d 1c3179de8bc7Picture bfd8abd4 9f34 4237 9c9b 365a89ca4cc4Embedded 48cca38e 75a7 4209 b135 b0c872c7d6c5Picture 14dc0699 d4c3 4cff 938f f2aa597409a0Picture 5b71794d f4eb 4a24 807f 65979a4782c7Picture 3ca016aa 91e0 423f 8c89 a42ae5324fbbPicture 0f5b5796 8f05 4c19 81b5 0805d086c4ed

Progetto Italiano als CD!

Auf diese Weise ist nach und nach die Idee dieses Projekts, genannt «progettoItaliano» entstanden. Das Ziel ist es, die Zuhörer mit italienischer Instrumentalmusik des späten 19./ frühen 20. Jahrhunderts bekannt zu machen. In derwunderbaren Pianistin Christia Hudziy habe ich eine verwandte Seele gefunden, die meine Leidenschaft für italienische Musik teilt und wir hoffen beide, diese Musik zu so vielen Zuhörern wie möglich zu bringen.

Im Programm zeigen wir die Entwicklung ab dem Anfang der Wiederentdeckung der instrumentalen Kammermusik in Italien (die wegen der Begeisterung für die Oper fast ein Jahrhundert lang fast nicht existierte). Es beginnt mit einem Mentor Respighis, Giuseppe Martucci, dann werden verschiedene Aspekte des Genies Respighi enthüllt in seinen Miniaturen und seiner Sonate für Violine und Klavier, und schließlich kommen wir zur Musik von Nino Rota, einem der berühmtesten italienischen Komponisten des 20. Jahrhunderts, der Meisterwerke für Filme von Regisseuren wie Zeffirelli und Fellini geschaffen hat.

Wir spielen dieses Programm in unseren Konzerten und nun möchten wir endlich den Wunsch unserer ersten gemeinsamen Aufnahme realisieren. Schließlich ist das die Möglichkeit, viel mehr Menschen diese unglaubliche Musik zu zeigen und die Zuhörer dazu begeistern, das Genie von Respighi und seinen Zeitgenossen zu entdecken!

Content

Unser Team

Wir haben ein fantastisches Team für unsere Aufnahme zusammengestellt und arbeiten mit zwei der besten Toningenieure – Gregor Zielinsky und Lasse Nipkow zusammen.

Wir haben auch einen der besten akustischen Räume für unsere Aufnahmen gebucht – der Beethoven (Leibnitz) Saal in Hannover, wo wir bereits im letzten Monat eine Testaufnahme durchgeführt haben. Und das Ergebnis übertraf alle unsere Erwartungen! Uns erwartet eine richtig außergewöhnliche Aufnahme.

Content

Was brauchen wir, um eine CD aufzunehmen:

Um eine ausgezeichnete CD aufnehmen zu können, braucht es ganz viel Organisation, Infrastruktur und Technik: die Miete des Konzertraums für mindestens 3 Tage, dann die Miete und Transport eines Flügels in die Konzerthalle und ein Klavierstimmer, der während der ganzen Aufnahmezeit Vorort ist, um bei Bedarf das Klavier zu stimmen und anzupassen. Ein technisches Team mit Tonmeister und Techniker sowie die exklusive Aufnahmetechnik. Nicht zu vergessen sind der Aufwand für die Nachbearbeitung und Schnitt der Aufnahmen zu einer qualitativ hochstehenden CD. Die erwarteten Gesamtkosten liegen bei ca. 10’000 Euro.

Für uns allein ist solch ein Betrag nicht bezahlbar… Und ohne Eure Unterstützung können wir dieses Projekt kaum auf die Beine stellen.

Picture 33ca192e aa2d 4d79 a1d5 067e03c1b00ePicture b11251e6 9f2a 4c0a 902a 20b0002d9810Picture 8ea9734a e3af 4ceb 9517 dde66be0f430

Wir brauchen Euch!!!

Heute mehr denn je brauchen wir Euch, liebe Zuhörer! Euren Enthusiasmus und den Glauben an unser Projekt! Ohne Euch können wir diese Aufnahme nicht machen, da die Kosten für uns zu hoch sind … In unserer Zeit müssen sich junge Musiker selber um die Finanzierung der Aufnahmen kümmern, auch große Labels leiden unter schweren Verlusten und sind nicht bereit, solche Projekte zu unterstützen. Sie sind bereit, eine CD unter ihrem Namen zu veröffentlichen, was natürlich schon ein großer Erfolg ist, aber die eigentliche Aufnahme müssen wir selber finanzieren.

Wir hoffen auf Euch, liebe Freunde! Selbst eine kleine finanzielle Unterstützung wird eine große Hilfe für uns sein! Und gemeinsam können wir so dieser unglaublichen Musik Leben einhauchen und sie zum Klingen bringen.

In Dankbarkeit, Eure Vladyslava & Christia

Content