Das Mom’s Place braucht aufgrund der Krise finanzielle Hilfe, um zu überleben. Ein Treffpunkt für unbeschwerte Stunden bei gutem Essen, Musik und Gesprächen. Für Menschen, wie du und ich...

CHF 25’885

103% de CHF 25’000

"103 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

227 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 27.2.2021

Crowdfunding Music Bar Mom's Place

Das Mom’s Place Pratteln braucht aufgrund der Coronakrise deine finanzielle Hilfe, um weiterhin bestehen zu können. Die Music Bar ist Treffpunkt für unterschiedliche Menschen, die unbeschwert Stunden bei gutem Essen, Musik und Gesprächen geniessen wollen. Menschen, wie du und ich…

Das Besondere an meinem Projekt

Mein Name ist Marianne Hubert, ich bin die Mom von der Music-Bar Mom’s Place in Pratteln in der Nähe des bekannten Konzertlokals Z7. Als ich im 2019 mit 50 meine Stelle im Detailhandel kündigte, wusste ich, dass es nicht einfach werden würde, meinen Traum von der Music-Bar Mom’s Place zu verwirklichen. Aber ich wusste auch ganz genau, dass ich von ganzem Herzen alles daransetzen will, meinen Herzenswunsch zum Erfolg zu führen.

Mit Stolz darf ich sagen, dass mein Team und ich seit der Eröffnung im September 2019 einiges erreicht haben. Das Mom’s Place ist ein Treffpunkt für sehr unterschiedliche Menschen. Menschen wie du und ich… Menschen, die unbeschwerte Stunden bei gutem Essen, Musik und Gesprächen geniessen wollen. Gesellschaftliche Stellung, Nationalität und Gesinnungen aller Art treten in den Hintergrund. Denn im Mom’s soll man sich wohl fühlen - wie bei Mutti, muss sich aber nicht so benehmen!
Livekonzerte von Schweizer Musikern gepaart mit gutem Essen runden das funktionierende Konzept ab. Beschreiben kann man es nicht. Man muss es erleben…

Vermutlich habe ich mir nicht den leichtesten Zeitpunkt ausgesucht, um meinen Traum zu verwirklichen, denn die Coronakrise stellt das ganze Mom’s Place auf eine äusserst harte Probe. Reserven konnte ich seit 2019 kaum anschaffen. Den Betrieb führte ich bisher mit eigens investiertem Geld und konnte die Rechnungen alle bezahlen. Nun ist der finanzielle Puffer aufgebraucht.

Dank dem Netzwerk, dass wir seit Beginn unserer Reise aufbauen konnten, haben wir den 1. Lockdown gemeinsam durchstanden. Jetzt reicht dieses Netzwerk alleine nicht mehr aus und wir brauchen deine Unterstützung, damit wir die aktuell zweite Schliessung überleben und es nachher wieder weitergehen kann.

«…wills Mom’s e Place to Be isch! Dört isch me Mensch und dörfs au si…undd hesch e «Egge ab», passisch drzue und ghörsch dört hi… viel Härz – viel Muusig – viel Lache – viel ässe (vorallem Guets!) und gottseidangg au viel Alkohol ääähm Tee/Kaffi/Cola/Wasser hani gmeint» (Tanja Arpagaus)

«…Weil es die erste Stelle seit 20 Jahren ist, auf die ich mich immer und jeden Tag freue.» (Nicki Bönzli)

Dafür brauche ich Unterstützung

Die finanzielle Spritze brauchen wir dringend, um die Miete des Betriebes für die nächsten 3 Monate bezahlen zu können.

Um dieses Crowdfunding überhaupt zu ermöglichen, danken wir allen Schweizer Musikschaffenden, Künstlern, Fotografen, Produzenten sowie allen weiteren hilfsbereiten Seelen, die uns mit tollen Goodies unterstützen. Es hat bestimmt auch für dich das Richtige dabei.