Kazunari Sakamoto

Kazunari Sakamoto (geboren 1943) studierte unter Kazuo Shinohara am Tokyo Institute of Technology und lehrte fast 30 Jahre lang ebenfalls am Tokyo Institute of Technology als Professor. Kazunari Sakamoto ist sowohl in der Theorie als auch in der Praxis tätig und hat sein architektonisches Werk stets auf beiden Gebieten weiterentwickelt. Seine Bauten und Schriften nehmen in der zeitgenössischen Architektur Japans eine Sonderstellung ein und haben zahlreiche Architekten unterschiedlicher Generationen beeinflusst.

FOR ENGLISH / JAPANESE CLICK THE «E» ABOVE THE VIDEO

Der Vortrag

Im Dezember 2013 hatten wir die einmalige Gelegenheit, Kazunari Sakamoto im Rahmen unserer Assistententätigkeit beim Gastprofessor Go Hasegawa an der Accademia di Architettura di Mendrisio für einen Vortrag einzuladen. Im Vortrag stellte Kazunari Sakamoto uns sein Werk von den Anfängen bis zum heutigen Datum über einen Zeitraum von 40 Jahren vor. Dabei zeigte er uns anhand von seiner Projekte, wie er auf der Suche nach dem zeitgenössischen Raum stetig versuchte die Architektur zu öffnen. Dieser Vortrag beeindruckte uns tief, und angesichts des bedeutungsvollen Inhalts entschlossen wir uns, den Vortrag zu einer Publikation auszubauen, um diesen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Auszug aus dem Vortrag:

«Ich habe nach Räumen gestrebt, welche frei, vielfältig und sanft sind. Um solch gewöhnliche Räume zu realisieren, habe ich bei meinen Bauten auf der Ebene der Komposition operiert. Der Vortrag handelt hauptsächlich von dieser Operation, welche sich mit der typologischen Komposition, die auf verschiedenen Ebenen der Architektur auftritt, befasst. Das Ergebnis dieser Operation führt zu einem Raum, der die fixierte und formalisierte Welt befreit.»

Das Buchprojekt

Trotz seiner Bedeutung in Japan ist Kazunari Sakamoto in Europa kaum bekannt und nur eine begrenzte Anzahl von Publikationen sind über ihn erhältlich. Wir möchten sein architektonisches Denken umfassend vorstellen, da wir glauben, dass sein Werk einen Bezug zum heutigen Kontext in Europa hat. Seine Theorie und Praxis sind eng miteinander verbunden und in dieser Hinsicht erlaubt das Format des Vortrags mit Worten und Bildern die beiden Aspekte gleichzeitig vorzustellen. Diese Publikation präsentiert erstmals ausserhalb Japans sein theoretisches und praktisches Werk als Einheit.

Über das Buch

Es ist unsere Absicht, den Vortrag so zu publizieren, wie er ihn präsentiert hat. Das Buch wird 25 Projekte und über 120 Zeichnungen und Bilder umfassen. Wir bereiten das Material in Zusammenarbeit mit dem Büro von Kazunari Sakamoto auf, damit wir die besten Zeichnungen und Aufnahmen verwenden können. Wir haben den originalen Vortrag auf Japanisch ins Deutsche und Englische übersetzt und das Buch wird in zwei Editionen, Deutsch-Japanisch und Englisch-Japanisch, erscheinen. Das Buch mit dem Softcover wird 17x24cm gross und ca. 170 Seiten umfassen. Es wird ein kurzes Vorwort von uns und ein Nachwort vom japanischen Architekten Go Hasegawa geben. Das Buch erscheint im renommierten Quart Verlag, Luzern. Wir arbeiten intensiv daran, euch das Buch im Sommer präsentieren zu können!

Unterstütz uns!

Seit einem Jahr arbeiten wir an der Entwicklung und Übersetzung dieser Publikation in Zusammenarbeit mit Kazunari Sakamoto und anderen Personen, welche verschiedentlich zum Projekt beitragen. Im Januar haben wir uns auch mit Kazunari Sakamoto in Tokyo getroffen und einige Bauten von ihm besichtigt. Es ist nicht unsere Intention, mit eurer Unterstützung die unzähligen investierten Stunden von uns zu bezahlen – wir arbeiten mit Begeisterung in unserer Freizeit an diesem Projekt – sondern das Projekt realisieren zu können. Wir brauchen eure Unterstützung, um die reine Herstellungskosten für die Publikation zu decken, damit wir das Buch mit euch teilen können!

Die Kosten – hilf uns das Projekt zu realisieren

Die Kosten belaufen sich auf CHF 25’000 und beinhalten Lektorat, Korrektorat, Bildtarife, Druckkosten, Produktion und Distribution. Der Verlag kann die Kosten wie üblich nicht alleine übernehmen und somit haben wir bei diversen Sponsoren und Stiftungen nach Unterstützung angefragt. Da sich das Projekt weder der Schweiz noch Japan zuordnen lässt, haben wir nur wenig Unterstützung von Sponsoren und Stiftungen erhalten, da sie meist einen nationalen oder regionalen Bezug voraussetzen. Somit sind wir auf eure Hilfe angewiesen, um die letzten CHF 4’000 zu finanzieren. Ihr könnt uns unterstützen, indem ihr das Buch hier bei wemakeit zu einem Spezialpreis 20% günstiger als in den Buchläden kauft. Zudem werdet ihr das Buch vor dem offiziellen Verkauf erhalten. Je nach Beitrag haben wir verschiedene Belohnungen vorbereitet – wir sind euch dankbar für jede Art von Unterstützung! 

Vielen Dank!