Amtlich bewilligte, reale Schatzsuche für Rätsel-, Abenteuer-, Escape-, Mittelalter-, Geocacher- und Schatzsucherfreunde. Ein Buch auch mit kurzweiliger Geschichtsschreibung für Schüler und Lehrer.

CHF 4’025

100% von CHF 4’000

"100 %"
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

33 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 29.3.2020

Armchair Treasure Hunt (Sessel Schatzsuche)

Ich heisse David Kurt und bin am 15. Februar 1983 in Langenthal BE geboren. Ich bin in einer aktiven Familie in Roggwil BE aufgewachsen und habe bereits früh mit Aktivitäten wie Kanufahren, Zelten und Reisen Bekanntschaft gemacht.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Langenthal mit dem Schwerpunktfach «Bildnerisches Gestalten» studierte ich Sport, Geschichte und Kunstgeschichte und absolvierte nebenbei das Lehramt in Bern. Seit 2009 arbeite ich als Fachlehrperson in Schötz. Seit ich klein bin, habe ich eine Vorliebe für Bücher, Zeichnen, Archäologie, Geschichte, verschollene Schätze, Burgen und Schlösser und diese Vorliebe gipfelte schliesslich in meinem ersten Schatzsucher-Buch «Auf der Suche nach dem Schatz der Tempelritter», dem ich eine ganze Reihe folgen lassen möchte.

Heute lebe ich mit meiner eigenen Familie im umgebauten «Kurt»-Generationenhaus in Roggwil BE, welches ich zusammen mit meinem Vater umgebaut und renoviert habe. Mein Anliegen – es stammt aus der Praxis im Umgang mit Kindern und Jugendlichen – ist die Verlebendigung trockener und zumeist konstruierter Geschichts-«Fakten», dadurch dass wir lernen mit detektivischem Spürsinn neuen Erkenntnissen nachzugehen und diese auch mit den modernsten Kommunikationsmitteln zu Hause und in der Natur zu erforschen. Mein Buch ist aber nicht nur für Kinder und Jugendliche spannend, es spricht auch am Genre interessierte Erwachsene an, die viel Spass damit haben werden.

Spannung und Wissen zu Hause und in der Natur

Das Buch will die Leser aktivieren und begeistern, zum Rätseln anregen und sie dazu animieren, sich mit dem gelernten Schulstoff zur «Geschichte der Eidgenossenschaft» nochmals kritisch auseinanderzusetzen.

Das Buch soll Kinder, Familien, Menschen aller Altersgruppen auf die schönen historischen Orte in der Schweiz aufmerksam machen und sie das «reale» Schatzsucherfeeling spüren lassen.

Verkaufspreis im Buchhandel: 24.- CHF

Jede Spende kommt dem Druck des Buches zugute

Zur Förderung des Schaffens von Lyrikern, Heimat- und Volkskundlern sowie Erzählern aus der ganzen Schweiz unternimmt der kleine Nischen-Verlag - IL-Verlag, Basel (www.il-verlag.com) seit der Verlagsgründung (2008) alle ihm möglichen Anstrengungen (alle Mitarbeiter wirken ehrenamtlich mit) und hat in der Region Nordwestschweiz und ausstrahlend ins Dreiland und in die ganze Deutschschweiz aus diesem Grunde schon einige Aufmerksamkeit erlangt.

Mit der Publikation des vorliegenden Werkes unternimmt der Verlag einen weiteren Schritt dazu, zur Bereicherung der Öffentlichkeit Bücher zu publizieren, welche schriftstellerisch und volkskundlich von Bedeutung sind. Der Verlag verlangt von seinen Autoren keine Druckkostenzuschüsse und kommt so immer wieder in finanzielle Grenzsituationen.

Daher bitten ich und der Verlag darum, bei der Deckung der Druckkosten des Buches «Auf der Suche nach dem Schatz der Tempelritter» mitzuhelfen.