Darum geht’s

Eine TV-Kochshow mit besonderen Zutaten: Ausgelöst durch den Flüchtlingsstrom des vergangenen Sommers sind Werte ein großes Thema. Der so wichtige Kulturaustausch wird gefordert. Und da Menschen bekanntlich nicht nur beim Reden, sondern sehr oft beim Essen zusammen kommen, soll «Schnitzel mit Humus» ein solcher Beitrag zum Kulturaustausch werden.

In Bad Fischau bei Wien haben zwölf syrische Flüchtlinge mit dem Verleger Jürgen Ehrmann ein Kochbuch herausgebracht. Die Männer – zwischen 16 und 35 Jahren alt – stellen in diesem Buch persönliche Lieblingsrezepte aus ihrer Heimat vor.

Inspiris Film möchte nun dieses Buchprojekt zu einer Kochshow fürs Fernsehen erweitern. Zusammen mit der aus Israel stammenden Gastronomin Haya Molcho soll das Integrationsprojekt einem noch größeren Publikum näher gebracht werden.

Haya Molcho wird mit den jungen Männern zusammen kochen. Neben einem Rezept aus deren Heimat und einem österreichischen Pendant dazu wird in jeder Sendung auch ein neues Gericht kreiert, das durch die Begegnung arabischer und europäischer Küche entsteht. Während die beiden kochen, lernen wir auch die Schicksale und Lebensumstände kennen, die zur Flucht der Syrer geführt haben.

So wird in unaufdringlicher Form ein Beitrag zum erwähnten Kulturaustausch entstehen. Denn je mehr wir vom Anderen wissen, desto weniger werden wir uns vor ihm fürchten. Sondern ganz im Gegenteil: Wir werden vielleicht sogar das eine oder andere Rezept nachkochen.

Deshalb bitten wir dich um Unterstützung für dieses zwölfteilige TV Projekt, das im deutschsprachigen Raum auf ORF III erstausgestrahlt werden wird und im Anschluss daran auf zahlreichen anderen TV Plattformen seinen Weg zu möglichst vielen Menschen finden soll.

Picture 1218fbd8 014b 456c a1c2 5b97f40f3481Picture 8e6d7c2b 65b9 4079 b0ed 96398d46bda1

Über uns:

Die Macher dieses Projektes verbindet die Freude am Medium Film, aber auch die Idee, dass man mit Fernsehen und Film werthaltige Inhalte vermitteln sollte.

Die junge Produzentin Iris Haschek kooperiert mit Fernsehsendern aus dem öffentlich rechtlichen und Privat-Bereich und arbeitet mit 3sat, arte, dem ORF oder eben mit ORF III zusammen. Der Regisseur Michael Pfeifenberger ist Spezialist für Stoffe mit und rund um das 20.Jahrhundert. Mehrere Monate im Jahr lebt und arbeitet er in Israel. Der Cutter Markus Wogrolly sorgt für die frische und jugendliche Anmut des Projektes. Er war bereits zwei Mal zum MTV Music Award als Regisseur nominiert. Das musikalische Konzept erstellt der Komponist und ehemalige Musikchef von Superfly Michael Pogo Kreiner.

Dieses Kreativteam möchte das Konzept von Golli Marboe rund um die energiegeladene Haya Molcho umsetzen. Haya liebt die Welt in all ihren Facetten und sie liebt die Begegnung der Kulturen, ob in der Küche oder im täglichen Leben. Die zwölf Syrer rund um Jwan Joo Daod sind im Alter ihrer vier Söhne NENI (Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan) – vielleicht hat sie sich deshalb sofort und spontan für diese Kochshow begeistern lassen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung, die uns hilft, dieses Projekt auf den Tisch zu bringen!

Content