We made it!De Verein grenzen-los.ch, le 24.8.2019 10:02

Content

Zum Abschluss unserer Reise hatten wir heute einen schönen Empfang und ein tolles Fest im Sonderkindergarten in Ulan Bator. Wir sind sehr beeindruckt von dem, was die mongolische Organisation hier auf die Beine gestellt hat, und wie sorgvoll die beeinträchtigten Kinder betreut werden. Am Nachmittag konnten wir dann auch unsere Ausrüstung und die Schlüssel vom VW-Bus übergeben. Dieser wird fortan eingesetzt, um Kinder von zu Hause abzuholen, welche ansonsten keinen Zugang zum Kindergarten haben, da ihre Familie kein eigenes Auto hat oder sich den öffentlichen Verkehr nicht leisten kann. Ebenfalls können so Gruppenausflüge oder Fahrten in die Therapiepraxis ermöglicht werden. Wir haben grosse Freude, dass wir in den letzten Wochen eine so tolle Reise durchführen konnten, aber auch, dass mit dem VW-Bus jetzt noch etwas Sinnvolles angestellt werden kann. Nebst dem Bus sind am Schluss unserer Reise CHF 6’100 übriggeblieben, welche wir dem Freundeskreis Mongolei überweisen werden können. Der Betrag wird unter anderem verwendet, um die Anmeldegebühren, Autosteuern, den Parkplatz und die Umrüstung auf kindergerechte Sitzplätze zu finanzieren. Ebenfalls können so der Treibstoff und der Lohn des Fahrers für die ersten paar Monate bezahlt werden. Wir freuen uns sehr mit dem Freundeskreis Mongolei und schliessen unsere Reise mit diesem Beitrag ab. In drei Tagen fliegen wir zurück in die Schweiz, mit vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck. Danke allen, welche dazu beigetragen haben, dieses Projekt möglich zu machen! :-) Beo Boys

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Woche zwei und drei: Done!De Verein grenzen-los.ch, le 25.7.2019 16:19

Content

In den ersten drei Wochen haben wir rund 7’000 Kilometer abgespult und damit knapp die Hälfte unserer Strecke absolviert. Nach Istanbul sind wir auf den asiatischen Kontinent vorgestossen, haben das Kaukasus-Gebirge via Georgien und Azerbaidschan durchquert und sind nun im Iran. Morgen geht’s weiter nach Turkmenistan. Unser Fahrzeug läuft soweit gut, allerdings hatten wir im Nordiran Probleme mit der Motorentemperatur. Ein Besuch in der Werkstatt hat uns dann offenbart, dass unsere Wasserpumpe defekt ist. Zum Glück hatten wir noch eine Ersatzpumpe dabei, denn im Iran ist es sehr schwierig, Ersatzteile zu bekommen… Wir haben auf unserer Reise bereits unglaublich nette, gastfreundliche und neugierige Leute getroffen. Häufig ist uns Essen angeboten worden oder wir hätten die Gelegenheit gehabt, bei den Einheimischen zu Hause zu übernachten. Eine tolle Erfahrung, wir sind hier richtige Exoten! Nach einigen Tagen ohne Internet konnten wir auch den Stand bei wemakeit checken. Wir freuen uns sehr darüber, dass bereits 75% der Gelder zusammengekommen sind! Danke, dass ihr uns jetzt im Schlussspurt noch helft, unser Ziel zu erreichen: Ein Schulbus für die Mongolei :-) Eure Beo Boys

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter

Die erste Woche ist geschafft!De Verein grenzen-los.ch, le 8.7.2019 14:03

Salam aleykum! Nach sieben Tagen sind wir heute bereits bis Istanbul vorgestossen. Damit haben wir die ersten acht Länder auf unserer Reise hinter uns gebracht und sind bereit für den asiatischen Kontinent! Unser VW-Bus leistet gute Dienste und schnurrt nach den zahlreichen Reparaturen wie ein Kätzchen. Rückblickend auf die erste Woche behalten wir die gut ausgebauten Autobahnen in Kroatien und Griechenland, die schöne Küstenfahrt in Montenegro und die freundlichen Südost-Europäer in Erinnerung. Ebenfalls sehr hilfreich bei unserer Reise waren unser Coleman-Benzinkocher, die grossräumige Kompressor-Kühlbox und unser Dachzelt. Ein kurzer Blick auf wemakeit offenbart uns zudem, dass wir auch beim Crowdfunding auf Zielkurs sind - So darf’s weitergehen! Wir danken allen bisherigen und zukünftigen Unterstützern und freuen uns, dass ihr uns helft, dieses Projekt gemeinsam mit uns möglich zu machen!

… unseren Reiseblog mit täglichen Updates findest du übrigens unter www.grenzen-los.ch/beoboys

Commenter

Connectez-vous avec votre profil afin de commenter ce projet.

Se connecter