Synopsis

  • Genre: Psychological Drama
  • Länge: ca. 12 Minuten
  • Sprache: Englisch
  • Verwertung: Herbst 2015

Luke macht sich schick für seinen letzten Tag, denn er will seinem Leben ein Ende setzen. Kurz bevor er es aber soweit bringt, passieren plötzlich seltsame Dinge. Schließlich versucht er es auch noch mit anderen Mitteln Selbstmord zu begehen, die glücklicherweise glimpflich verlaufen. Gegen Ende hin nimmt die Handlung jedoch noch eine überraschende Wende... 

Wir wollen mit unserem Kurzfilm auf die Problematik der hohen Selbstmordrate in Industrieländern aufmerksam machen. Wir hoffen mit unserem Kurzfilm Menschen in ähnlichen Situation zu erreichen und ihnen Mut zu machen. Selbstmord soll nicht länger Tabuthema sein, denn die Problematik ist mitten in der Gesellschaft angekommen und sollte nicht todgeschwiegen werden.

Das Kernteam von Self Deceit

Rodrigo Marion Pino, Peter Keplinger & Sebastian Fröhlich.

Wir sind Studenten am SAE Institute Wien und studieren Digital Film und Animation.

Unser Team zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Zusammensetzung aus. Regisseur Rodrigo Marion Pino, Kameramann Peter Keplinger und Sebastian Fröhlich, zuständig für die organisatorische Leitung der Produktion, haben ein hohes Potenzial an Zuverlässigkeit, Kreativität und das Auge fürs Detail, um diesen Kurzfilm perfekt umsetzen zu können. Wir sind jung, schwer motiviert und sprühen vor Begeisterung für dieses Projekt. Wir werden uns außerdem Fachleute aus den unterschiedlichsten Filmbereichen engagieren, um alle Positionen optimal belegen zu können.

Besetzung

Jürgen Heigl (Luke) spielt die Hauptfigur in Self Deceit, er überzeugte uns auf Anhieb mit seinem Talent. Seine Freundin Marie-Luise Haugk (Michelle) bezauberte uns sofort mit ihrer Stimme.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir sind jung, innovativ und möchten unseren Traum der Verwirklichung eines professionellen Kurzfilmes erfüllen. Dieses Projekt beruht auch auf Nachhaltigkeit und sollte somit einen bleibenden Eindruck bei den Zuschauern hinterlassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100 Prozent in Anschaffung von professionellem Mietequipment, Location-Miete, Drehgenehmigungen, themengetreue Ausstattung, Kostüm, Maske, Versorgung der Crew und Cast. Außerdem werden mit dem Geld ein Kinosaal zur Filmpremiere angemietet, DVDs gebrannt und sonstige Fanartikel hergestellt.

Andere Wege wie man helfen kann

Du hast derzeit einfach nicht die Möglichkeit dieses Projekt finanziell zu unterstützen? – Du kannst dennoch etwas dazu beitragen: Teile einfach dieses Projekt auf deiner Facebook Seite – Vielen Dank!