SKOR und Nachteil

Seit bald zwei Jahren arbeiten wir (Marton di Katz und ich) an meinem Erstlingswerk. Im Vergleich zu meinen bisherigen Releases werden hier erstmals auch sanfte Töne anschlagen. Die Themenvielfalt geht über das klassische Rap-Genre hinaus und widmet sich, manchmal selbstkritisch, manchmal träumerisch, Skor und Nachteilen. Die Lebensfreude kommt aber nicht zu kurz, Frauen spielen noch immer eine wichtige Rolle, aber auch Ängste werden gnadenlos aufgegriffen.

Während einer Woche im Berner Jura feilten wir am Soundbild der geplanten Platte. Heraus kam eine Ästhetik, die nicht zu schubladisieren ist: sphärenhafte Klänge und pumpende Bässe, eingepackt von einer Portion Soul. Daraufhin wurden die Texte verfasst und erste Demos erstellt. Wir entschieden uns, die ganze Platte mit Livemusikern einzuspielen. Von Domi Chansorn und Nicolas Sciarrone über Valentino Tomasi bis zu Martin Künzle und Beni Danech sind überaus talentierte Instrumentalisten mit an Bord. Dieser Umstand schrie nach einer professionellen Umgebung und so entschieden wir uns, die Platte in den berühmten Powerplay Studios aufzunehmen.

Die ganze Geschichte ist relativ teuer (ich bin broke) und darum bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Im Februar gehen wir nochmal eine Woche ins Powerplay um die Scheibe zu mischen. Wir müssen ja nicht nur das Studio und die Musiker bezahlen, sondern wollen auch das eine oder andere Video abdrehen. Ich bin über jeden Franken sehr dankbar und habe coole Rewards als Gegenleistung.

One Love

SKOR