Darum geht’s

  • 90% des verkauften Obsts im Kosovo werden günstig importiert, doch der Kosovo hat das Potenzial ein wichtiges Obstanbaugebiet werden

  • Die Weiterverarbeitung des Obstes erfolgt praktisch ausschliesslich im Ausland, die Wertschöpfung geht den Bauern im Kosovo verloren

  • Es liegen grosse Ländereien wegen der Abwanderung brach

  • Die Arbeitslosigkeit ist extrem hoch, besonders unter der Jugend

  • Die Löhne gehören zu den niedrigsten in Europa

Wir wollen das ändern!

  • Wir bauen eine Manufaktur mit Trocknungsanlage und Ölpresse, betrieben mit Solarstrom und legen damit den Grundstein für ein nachhaltiges regionales Lebensmittelnetzwerk

  • Wir schaffen bestehenden Bauern der Region Ferizaj gesicherte Absatzkanäle zu existenzsichernden Preisen

  • Wir bringen Wertschöpfung in die Region und schaffen damit Arbeitsplätze

  • Wir bebauen brachliegendes Land mit alten Obstsorten

Die Voraussetzungen im Kosovo sind sehr gut. Viele interessierte junge Köpfe wollen etwas in ihrem Land bewegen.

Picture 5f260083 1619 45e4 8c4e c5ea7d5fbec9Picture 461f5313 4ced 4041 81d2 a58a71e79fe1Picture 4a57d7a0 ec07 4f8f a024 d57e858a549b

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Mit deinem Beitrag finanzierst du den Bau der kleinen Produktionshalle und die benötigten Gerätschaften.

Kosten:

Produktionshalle (16’900.-), zwei Trockner (13’500.- pro Stück), Ölpresse (7’950.-), Etikettendrucker (1’350.-), Schweisszange (1’220.-), Quellfassung (550.-), Stromanschluss (450.-)

Total: 55’420.-

Finanziert wird dies mit:

27’000.- (Abzug 10%) sammeln wir über wemakeit

20’000.- Eigenkapital, je 50% Partner Schweiz und Kosovo

Falls mehr Geld zusammenkommt, stecken wir das Geld in den Aufbau unseres Innovationsobstgarten.

Dies ist erst der Startschuss des Projektes.

Die zweite Phase sieht vor, dass ein Innovationsobstgarten (Punishte) angelegt wird, auf dem andere als bisher im Kosovo kultivierte Beeren- und Obstsorten angebaut werden. Diese Testfläche soll die lokalen Bauern inspirieren und die Diversifizierung fördern. Ebenfalls soll die Manufaktur ihre Verarbeitungsmethoden ausweiten. Dabei sollen Glaces, Fruchtsäfte und Konserven hergestellt werden, die im Kosovo verkauft werden.

In der dritten Phase wollen wir mithelfen die duale Berufsbildung nach Schweizer Vorbild im Kosovo zu etablieren und Menschen unterstützen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Dabei soll es Jugendlichen in den Bereichen Obstanbau und Lebensmittelverarbeitung ermöglicht werden eine Lehre zu absolvieren.

Deine Belohnung

Du kannst viele Optionen wählen. Natürlich freuen wir uns über jede Art von Unterstützung. Gerne geben wir dir etwas in Form von Naturalien zurück.

Überrasche deine Freunde mit einer kosovarischen Pasoul (Bohnensuppe) oder mit einem Trockenfruchtpäckli à gogo (1 kg) mit mindestens fünf verschiedenen Sorten Obst und Beeren.

Picture cf6cdc37 3d7b 4e5b 82e9 b9a31b1b3f1bPicture 09c543a6 a9d7 49c5 83fd 98d4de8b999f