Picture c8cc53ae b28d 45d7 8189 037e04d37a14

Solarstrom von den Dächern der Wohngenossenschaft Rossfeld

Die Wohngenossenschaft Rossfeld enstand vor rund drei Jahren.

Eine umfassende Sanierung der Haushüllen steht nun an (Wärmedämmung). Da dadurch ein Gerüst um die Häuser aufgestellt wird, entstand die Chance auf die Dächer eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung zu installieren.

Picture caf2f31e 51ae 46a3 88d9 7a94e0766940Picture cb3e3b25 13ec 4254 b71e b0a9e5558462Picture 914df84c cde8 456f a1cd e2741eb42b1a

Tun, nicht nur reden

Die Dezentralisierung der Stromproduktion ist ein wichtiger Aspekt, um die Energiewende zu schaffen. Es motiviert uns, etwas dazu beizutragen.

Wir wollen auf zukunftsfähige Lebensweisen hinarbeiten,relokalisieren, nachhaltig leben, es anpacken – tun, nicht nur reden!

Picture 1a8e3540 3a87 44c7 8d8b d09f286e9c87Picture 8ec4821a 6361 4ede 9bb1 24f5bff614f4

Verein NEZ

Daraufhin wurde der Verein NEZ gegründet, welcher für die Finanzierung, Bau und Betrieb der Anlagen zuständig ist.

Der Verein entstand durch die Bewohner und Bewohnerinnen der Genossenschaft. Vier Vorstandsmitglieder koordinieren das Projekt, die Vereinsmitglieder zeichnen die Anteilsscheine und finanzieren so zusammen die Anlagen.

Beim der Auftragsvergabe der Anlage haben wir darauf geachtet, dass wir möglichst genossenschaftlich- organisierte Unternehmer auswählen. Wir freuen uns die Anlagen mit der Energiegenossenschaft zu realisieren.

Auch waren uns die Herstellungsbedingungen wichtig. Wir haben auf ökologische Aspekte und faire Arbeitsbedingungen geachtet und Produkte aus Europa bzw. der Schweiz bevorzugt. Heisst wir haben nicht die billigsten Produkte ausgewählt.

Deine Unterstützung

Die erste von den geplanten drei Anlagen ist mehrheitlich finanziert. Der Dachunterbau wurde teurer als angenommen und die zuvor geschilderten Aspekte bei der Auswahl der Anlage, liessen die Kosten steigen. So fehlen nun vor Baubeginn noch CHF 3’000 für die erste Anlage.

Bitte hilf mit, dass die erste Anlage sicher finanziert werden kann.

Zukunftsfähig

Damit die Energiewende möglich wird! Der Bund hat im letzten Jahr ein Vollzugspapier verabschiedet, welches den Eigenverbrauch des produzierten Stromes ermöglicht. Mit einer der geplanten Anlagen, können drei bis vier Mehrpersonenhaushalte mit Energie versorgt werden.