Darum geht es

Weißt du, dass laut Bundesamt für Statistik ein Fünftel der Schweizer Bevölkerung mit Behinderungen lebt? Wir sind viele, und deshalb ist dieses Projekt dringend nötig.

Ob an Abstimmungen teilnehmen oder selbst für ein Amt kandidieren – überall gibt es für Menschen mit Behinderungen Barrieren.

Gerade in politischen Parteien, in Parlamenten und in Regierungsfunktionen sind wir heute stark unterrepräsentiert. Damit auch wir gleichwertig am politischen Leben teilnehmen können, müssen Barrieren abgebaut werden.

Dafür lancieren wir das Projekt behindertenpolitik.ch und sammeln hier 35’000 CHF.

Content

Menschen mit Behinderungen haben das Recht auf politische Partizipation

Tatkraft, ein Verein von Politikerinnen mit Behinderungen ist der Träger dieses Projektes. Wir haben selber unsere Erfahrungen als Politikerinnen mit Behinderungen gesammelt und wollen jetzt etwas in der Schweizer Politik-Landschaft verändern. Unser Ziel ist es, mehr Repräsentation für Menschen mit Behinderungen zu erlangen.

Die etablierten Parteien werden das aber nicht einfach so für uns machen. Es braucht grundlegende Veränderungen, damit Politiker*innen mit Behinderungen mehr Möglichkeiten für ein politisches Engagement haben. Und damit wir das Rüstzeug haben, um kandidieren zu können und dann auch gewählt werden.

Content

Unsere Ziele sind Werkzeuge & Netzwerke

Mit dem Projekt Behindertenpolitik wollen wir solide Werkzeuge für diese Veränderung schaffen. Ganz konkret heisst das:

Wir wollen eine Tagung organisieren, um mit Politikerinnen mit Behinderungen aus der ganzen Schweiz zusammen kommen, sich zu vernetzen und gemeinsam Strategien auszuarbeiten. Dann wollen wir verschiedene Workshops entwickeln und anbieten, damit mehr Politikerinnen mit Behinderungen sich politisch engagieren können.

Längerfristig wollen wir ein Mentoring-Netzwerk von und für Politiker*innen mit Behinderungen aufbauen - damit auch junge Menschen mit Behinderungen sich frühzeitig möglichst politisch engagieren können.

  • Erstes Ziel: 15’000 CHF ermöglich uns die Finanzierung dieser grossen Tagung.

  • Zweites Ziel: 25’000 CHF ermöglicht uns die Finanzierung von ersten nachhaltigen Workshops.

  • Drittes Ziel: 35’000 CHF ermöglicht uns auf direkte Anfrage Politierinnen mit Behinderungen Unterstützung zu finanzieren. Dazu gehören z.B. Dolmetscherinnen, Reisespesen, Übersetzungen in leichte Sprache, Assistenzpersonal, oder Spracherkennungsprogramme.

  • Viertes Ziel: Alles was wir über 35’000 CHF gespendet bekommen, können wir in eine nachhaltige Weiterentwicklung von Behindertenpolitik investieren.

Content