Eine Erfindung, die deine Erinnerungen zur Realität macht - würdest du sie nutzen? Unser Kurzfilm setzt sich mit Verlustängsten und der Glorifizierung unserer Vergangenheit auseinander.

CHF 4’550

151% de CHF 3’000

"151 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

35 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 26.4.2021

Darum geht’s

Nach einer harten Trennung hängt Daria tagelang an einer Maschine welche ihre Erinnerungen visualisiert. Um sie von der Maschine wegzuholen, schliesst sich Darias Ex-Liebhaberin Hanna, an die Maschine von Daria an. Zusammen erleben Daria und Hanna ihre Beziehung erneut. Vom Anfang bis zum bitteren Ende.

In unserem Abschlussfilm setzen wir uns mit Verlustängste auseinander und versuchen eine Antwort zu finden, warum Menschen dazu tendieren, ihre Erinnerungen zu glorifizieren.

Warum unser Projekt etwas besonderes ist

Hinter Styx steht ein Team aus 17 Newcomer in der Filmbranche. Auch ohne Bezahlung arbeiten wir seit Monaten mit voller Motivation an unserem Projekt.

Unser Film funktioniert wie ein Kollektiv. Dabei haben die beteiligten Künstler in einem vorgegebenen Rahmen eine beinahe grenzenlose Freiheit.

Mit diesem Projekt wollen wir der Welt zeigen, zu was wir fähig sind. Unser Autor, Elias, hat schon lange an der Geschichte gearbeitet und kann kaum darauf warten, sie endlich visuell umzusetzen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Damit wir der Welt zeigen können, zu was wir fähig sind, benötigen wir das passende Equipment. Deine Hilfe finanziert uns hochwertiges Film-Equipment und sorgt für eine leckere Verpflegung am Set. Auch die Postproduktion wird durch deine Unterstützung für uns massgebend erleichtert.

Wir bedanken uns für deine Unterstützung und freuen uns darauf, dir unser fertiges Projekt vorzustellen.