Darum geht’s

An den Olympischen Spielen in Tokio wurde soeben wieder Schweizer Sportgeschichte geschrieben, wir freuten uns alle über viele Medaillen. Aber wusstest du…

…, dass bis in die 1970er-Jahre Frauen für eine eigene Fussballliga kämpfen mussten?

…, dass die ersten Schweizer Snowboarder Anfangs 1980er vom Skilift vertrieben wurden?

…, dass das Skifahren gar nicht in der Schweiz erfunden wurde?

Sportgeschichte ist nicht nur eine Geschichte von Held:innen, Rekorden, Siegen und Niederlagen, sondern immer auch ein Spiegel der Gesellschaft in Bezug auf Geschlecht, Herkunft und sozialer Schicht. Wir - Mike, Fabiano und Simon von der Uni Luzern - wollen das ändern und bringen euch diese Sportgeschichte(n) näher: Auf unserem Portal sportshistory.ch, auf unseren Social-Media-Profilen, mit unseren Medienpartnern und mit unseren Zeitzeug:innen in Schulen, Vereinen und Videoclips!

Picture d5946633 9a45 4c4c 8acc 42feda3dd8d3Picture 452c719f 6ff1 4d9d 94ab 8d262cdc6a12Picture ea98a76b 1c78 4e5d a14c 591553393607Picture 203a9be2 b642 4c94 80b7 9d150b9c38acPicture f623ec83 4b02 4f1f 853c c0e6759e9ac1Picture c2e7c86a 990f 4bfa 9f48 f412959b86bePicture 282f3843 8b48 45ab 83b5 fc929c29ea29Picture d1656864 e991 467b b46c c4a00bed1b86

Das Besondere an unserem Projekt

Swiss Sports History füllt eine Lücke: Wir haben dieses Projekt gestartet, um auf eine innovative Art und Weise die bekannten, aber auch weniger bekannten Sportgeschichten zu erzählen, die in der Öffentlichkeit noch zu wenig bis gar nicht vorkommen.

Wir sind der Überzeugung, dass der Schweizer Sport eine solch einzigartige Plattform verdient, weil er die Menschen zusammenbringt und der Blick in die Vergangenheit alle gegenwärtigen und zukünftigen Sportler:innen motiviert, den Sport in der Schweiz mitzugestalten.

Wir wollen insbesondere aufzeigen, dass Sport nicht nur mit herausragenden Leistungen oder grossen Siegen zu tun hat, sondern viel über uns selber aussagt:

  • Sport bewegt: Ob alt oder jung, ob arm oder reich; fast alle von uns haben eine persönliche Sportgeschichte zu erzählen.

  • Sport ist integrativ: Migrant:innen fanden über den Sport Anschluss in ihrer neuen Heimat.

  • Sport schliesst aus: Frauen wurden lange Zeit von vielen Sportarten ausgeschlossen und Rassismus sowie Homophobie gehören leider immer noch zum Sport-Alltag.

Durch deine Unterstützung

  • hilfst du mit, dass das vielfältige Erbe des Schweizer Sports wahrnehmbar und erhalten bleibt.

  • hilfst du mit, Vereins- und Schulklassenbesuche sowie Videos mit unseren Zeitzeug:innen zu ermöglichen.

  • graben wir für dich Stories und Bilder heraus, die du sonst nirgends findest.

  • leistest du einen Beitrag zu einer vielfältigen und toleranten Gesellschaft.

  • ermöglichst du uns Recherchen für tolle Gemeinschaftsprojekte wie zum Beispiel bei der SRF-Serie «Vom Spinner zum Gewinner»:

Dafür brauchen wir Unterstützung

Swiss Sports History gibt es seit bald drei Jahren. Nach einer Anschubfinanzierung durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und die Gebert-Rüf-Stiftung (GRS) sind wir nun auf neue Geldquellen angewiesen: Mit dem Crowdfunding wollen wir Geld sammeln, um die Weiterführung der Plattform, neue Zeitzeug:innen-Videos sowie Vereins- und Schulbesuche zu finanzieren.

Mit deinem Beitrag leistest du einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des sporthistorischen Erbes der Schweiz!