Das Tanzprojekt Aaretal 2016...

ist eine Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendfachstelle Aaretal mit dem professionellen Choreografen Michael Wälti. Im Projekt choreografiert Michael drei kurze Tanzstücke mit 24 Kinder- und Jugendlichen im Alter von 6 – 13 Jahren. Der Choreograf hat dazu im Herbst zahlreiche Workshops an Schulen im Aaretal unterrichtet. Die SchülerInnen konnten sich danach freiwillig für das Tanzprojekt anmelden. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Zusätzlich wird der bekannte Berner Choreograf Joshua Monten ein Duett präsentieren, das er für diese Vorstellungen neu choreografiert. Das einstündige Programm mit vier Stücken wird am 10., 11. und 17. Dezember in der Mehrzweckhalle Am Bach in Wichtrach und der Gemeindeturnhalle Gerzensee aufgeführt. Es gibt keine fixen Eintritts Preise – nur eine Kollekte.

Das Projekt soll ein besonderes Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen sein. Den Kindern und Jugendlichen wird im Projekt ein Einblick in die Tanzwelt geboten. Sie lernen in einer Gruppe zu arbeiten, sich kreativ am Entstehungsprozess einer Tanzchoreografie zu beteiligen, sie schulen ihren Körper und ihre Konzentration und lernen auf einer Bühne vor Publikum präsent zu sein. Weiter will das Tanzprojekt Aaretal 2016 den zeitgenössischen Tanz als Kunstform in der Randregion Aaretal vermitteln.

Das gesammelte Geld wird für technisches Equipment, für Videoaufnahmen und die Gagen von Joshua Monten und seine TänzerInnen eingesetzt

Das Projekt soll auch in Zukunft jährlich stattfinden. Die dritte Ausgabe in 2017 ist bereits in Planung.

 Die Zielsetzungen des Projekts sind

  • Das Vermitteln des zeitgenössischen Bühnentanzes als Arbeits- und Kunstform bei Kindern und Jugendlichen sowie in der wenig bedienten Randregion Aaretal.
  • Niederschwelligkeit: Durch Schulworkshops an den Schulen, die kinder- und jugendfreundliche Ausrichtung der Tanz-Trainings sowie die kostenlose Teilnahme ist das Tanzprojekt Aaretal 2016 ein niederschwelliges Tanzvermittlungsprojekt.
  • Die körperliche und mentale Stärkung der Teilnehmenden durch das Tanz-Training. Verbesserung der Sozial Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen durch die Zusammenarbeit auf der Bühne.
  • Freude an der Bewegung entwickeln und den eigenen Körper spielerisch entdecken. Kreative Potentiale wecken und Vorstellungskraft fördern.
  • Die Durchführung von drei Vorstellungen in professionellem Rahmen mit Publikum. Dazu gehört die Schulung von Ausdauer und Konzentration der Teilnehmenden.