Wer Rhythmus spielen will, muss (ihn) fühlen!

Rhythmus ist ein immens wichtiges Element in der Musik unserer Zeit. Und doch gibt es zur Harmonielehre vergleichsweise wenige Konzepte, wie man sein RhythmusGEFÜHL verbessern kann. Sämtliche Literatur zielt in der Regel darauf ab, das LESEN von Rhythmen zu verbessern. Hier liegt der große Unterschied in meiner Methode: Mit «The DNA of Rhythm» stelle ich einen Weg vor, Rhythmus nicht nur lesen, sondern tatsächlich FÜHLEN zu lernen.

Du willst mehr über mich wissen? Dann schau doch mal auf www.waltersitz.com vorbei, oder klicke einfach auf die weiteren Videos hier.

Das Besondere an meinem Projekt

Mein ganzheitliches Konzept umfasst nicht nur rhythmische Notation, sondern auch hunderte eigens dafür komponierte Hörbeispiele bzw. Loop-Playalongs, die dir dabei helfen, die vorgestellte Theorie in deine Spielpraxis umzusetzen. Die Hörbeispiele sind mittels QR-Codes mit den notierten Übungen im Buch direkt verlinkt und so kannst du gleich darauf zugreifen und loshören, losspielen und losfühlen!

Ein weiterer Vorteil meiner Methode liegt in ihrer universellen Anwendbarkeit: Ein gutes Rhythmusgefühl ist für jede/n Musiker/in entscheidend und so ist es mir wichtig, dass auch jede/r Sänger/in und jede/r Instrumentalist/in - egal, ob er/sie Saxophon, Klavier oder Schlagzeug spielt - dieses Buch verwenden kann. Und zwar vom ambitionierten Amateur (ab ca. Musikschul-Mittelstufenniveau) bis hin zum Profi.

Die Notenbeispiele bestehen jeweils aus einer Leadstimme, einer Begleitstimme mit Akkordsymbolen und rhythmischer Notation, sowie einer ausnotierten Schlagzeugstimme. Auch eine Verwendung im Ensemble-Unterricht bzw. im Kollektiv ist somit einfach zu realisieren.

Fakt ist: Unser Körper kann Rhythmus nicht NICHT spüren. Aber «untrainierte» Ohren interpretieren komplexe Rhythmen oftmals falsch und so hängt ein gutes Gefühl für Time und rhythmische Positionen derzeit letztlich vom Talent ab. Das möchte ich mit diesem Buch ändern.

Dafür brauche ich deine Unterstützung

Um die Kosten für die Erstellung der Playalongs, die grafische Umsetzung und den Buchdruck von 1000 Exemplaren zu decken.

Abgesehen vom Buchdruck, weiß ich auch schon genau, an wen das Geld gehen soll: ;-)

Mit Peter DeGirolamo aus Rom habe ich in jedem Fall einen kongenialen Partner im Boot, der mit mir die Musikbeispiele einspielt. Du siehst und hörst ihn auch schon im Vorstellungsvideo an den Tasten! ;-)

Für die perfekte grafische Umsetzung wird Irene Grudl sorgen. Ich arbeite schon jahrelang mit ihr zusammen, etwa bei diversen Alben (Quetschwork Family, Walter Sitz Trio etc.) und bin sehr froh, dass auch sie mein Buch mit ihrer Kreativität und Professionalität bereichern wird.

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du Teil meiner Crowdfunding-Kampagne wirst und ich mit deiner Hilfe meine Vision in die Tat umsetzen kann! Vielen Dank schon mal im Voraus!